th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Schulveranstaltungsausfall-Härtefonds

Abwicklung

Das BMBWF hat den sogenannten Schulveranstaltungsausfall-Härtefonds eingerichtet, um Schülern und Eltern jene Kosten zu ersetzen, die Ihnen aufgrund der Absage von begünstigten Schulveranstaltungen entstanden sind.  

Begünstigte Schulveranstaltungen sind vereinfacht gesprochen mehrtägige Schulveranstaltung inkl. Nächtigung, die aufgrund von unvermeidbaren und außergewöhnlichen Umständen (COVID-19) nicht stattfinden konnten bzw. können (Details siehe § 3 COVID-19-Schulstornofonds-Gesetz). 

Ersatzfähig sind Kosten, die den begünstigen Personen aufgrund des Rücktritts von der Reise, wie beispielsweise Stornogebühren, entstanden sind, sofern:

  • keine einvernehmliche Regelung mit dem Reiseveranstalter erreicht werden konnte, insbesondere über eine kostenlose Verlegung der Schulveranstaltung auf einen anderen Termin
  • das Pauschalreisegesetz nicht anwendbar ist oder nach dem Pauschalreisegesetz eine Entschädigungspflicht besteht (Stornogebühren) und
  • die Information über die Untersagung der Schulveranstaltung an die Reiseveranstalter, die eine Entschädigung begehren, unverzüglich erfolgte.  

Im Detail siehe dazu § 4 COVID-19-Schulstornofonds-Gesetz

Um die Abwicklung gegebenenfalls anfallender Stornokosten zu erleichtern und Rechtsstreitigkeiten hinsichtlich selbiger hintanzuhalten, haben der Fachverband der Reisebüros und das BMBWF gemeinsam mit betroffenen Branchenexperten eine Empfehlungen an Reiseveranstalter für die Abwicklung von Stornierungen im Rahmen von Schulveranstaltungen ausgearbeitet (siehe dazu auch die dazugehörige Richtlinie).

Für die Abwicklung des COVID-19-Schulstornofonds ist der OeaD zuständig. Nähere Informationen finden Sie unter: https://oead.at/de/