th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

COVID 19-Auflagen bei Fahrschulen

Aktuelle Änderungen 

Für Fahrschüler und Fahr(schul)lehrer verschiedene COVID-Auflagen

Für Fahrschüler gilt ab 22. Juli 2021 im Empfangsbereich der Fahrschule keine Maskenpflicht mehr. Für Fahrschüler entfielen bereits ab 1. Juli 2021 sämtliche Covid-Beschränkungen im Unterrichtsbetrieb. Damit gibt es für Fahrschüler keine Maskenpflicht mehr während des Theorieunterrichts sowie im Fahrschulauto. Auch der 3G-Nachweis und der 1m-Abstand entfallen. Für Angestellte und den Inhaber gelten während des Unterrichts seit 1. Juli 2021 das Tragen eines MNS mit Möglichkeit zur Befreiung durch einen 3G-Nachweis. Für Theorie- und Praxisprüfungen gilt weiterhin unverändert Maskenpflicht. Vorgeschrieben sind das Tragen eines Mund-Nasenschutzes für Fahrschüler, ohne Befreiungsmöglichkeit durch einen 3G Nachweis. Für Fahrlehrer, Fahrprüfer bzw Aufsichtspersonen gilt ebenfalls Maskenpflicht, jedoch ist alternativ ein 3G-Nachweis möglich. Sondermaßnahmen gibt es derzeit in Wien. Für Kunden, Arbeitnehmer und Inhaber gilt im Kundebereich Maskenpflicht (MNS).

E-Learning nochmals zulässig bis 31. Juli 2021

Das E-Learning wird nicht weiter verlängert, da es keine einschränkenden Maßnahmen für den Theorieunterricht mehr gibt.

Stand: