th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Vignette, Maut und Sondermaut in Österreich

Tarife 2017 im Überblick

In Österreich gilt für alle Kraftfahrzeuge, deren höchstes zulässiges Gesamtgewicht 3,5 t übersteigt, auf allen Autobahnen und Schnellstraßen eine Gebührenpflicht. Damit fallen alle Lkw, Busse und schwere Wohnmobile unter die Mautpflicht. Für alle Kraftfahrzeuge deren höchstes zulässiges Gesamtgewicht 3,5 t nicht übersteigt gilt die Vignette.

» Mauttarife im Überblick

» Vignettentarife im Überblick

Sondermaut <3,5 t

Auf baulich kostenintensiven Alpenüberquerungen gelten für Kraftfahrzeuge bis 3,5 t hzG (höchstzulässigem Gesamtgewicht) gesonderte Streckenmauttarife. Sondermautstrecken befinden sich auf der A 9 Pyhrn Autobahn, A 10 Tauern Autobahn, A 11 Karawanken Autobahn, A 13 Brenner Autobahn und S 16 Arlberg Schnellstraße. Auf den Sondermautstrecken zwischen den einzelnen Mautstellen entfällt die sonst auf Autobahnen und Schnellstraßen übliche Vignettenpflicht.

» Sondermauttarife bis 3,5 t im Überblick

Sondermaut >3,5 t

Auf den Sondermautstrecken (A 9 Gleinalm- bzw. Bosrucktunnel, A 10 Tauerntunnel, A 11 Karawankentunnel, S 16 Arlberg Straßentunnel, A 13 Brenner Autobahn) gelten erhöhte Tarife. Für die A 12 kommt auf der Unterinntalstrecke (Staatsgrenze bei Kufstein bis Knoten Innsbruck/Amras) ebenfalls ein erhöhter Tarif (+25 % auf den Grundkilometertarif) zur Anwendung.

» Sondermauttarife über 3,5 t im Überblick