th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Verlängerung des Handwerkerbonus 2016/2017

Der Ministerrat hat eine Gesetzesvorlage beschlossen, mit der der Handwerkerbonus für die Jahre 2016 und 2017 mit insgesamt 40 Mio. Euro neu aufgelegt wird.  Die Förderung von Handwerkerleistungen soll unter Berücksichtigung der notwendigen Vorarbeiten wieder ab 1. Juli 2016 möglich sein.

Der Mitteleinsatz ist mit 40 Mio. Euro für die Jahre 2016 und 2017 inklusive Verwaltungskosten begrenzt, um eine relevante Masse an Förderungsfällen abwickeln zu können, einen Beschäftigungsimpuls zu setzen und zugleich die engen budgetären Spielräume zu respektieren. Es ist intendiert, die budgetäre Belastung von bis zu 40 Mio. Euro gleichmäßig auf die Jahre 2016 und 2017 aufzuteilen.

Aufgrund der mittlerweile gültigen Registrierkassenpflicht für Handwerker kann dieser Nachweis der erfolgten Zahlung durch die Förderwerberin/den Förderwerber entfallen. Dies ist auch eine Verwaltungsvereinfachung und wurde von der Volksanwaltschaft angeregt.

 

Die neuen Eckpunkte des Handwerkerbonus in Kürze:

  • Geltungszeitraum: 01. Juli 2016 - 31. Dezember 2017
  • Fördersumme: 40 Mio. Euro
  • Gefördert werden Leistungen, die ab dem 01. Juni 2016 erbracht werden. Eine Antragstellung wird voraussichtlich ab Anfang Juli 2016 bei den Bausparkassen möglich sein. Die genauen Richtlinien befinden sich derzeit in Ausarbeitung und werden rechtzeitig veröffentlicht.
  • Gleiche Bedingungen wie beim Pilotprojekt 2014/2015, jedoch ohne Nachweis der erfolgten Zahlung, da ohnehin Registrierkassenpflicht besteht:
    • Der Handwerkerbonus fördert handwerkliche Tätigkeiten für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen von Wohnraum in Österreich (z.B. Malerarbeiten, Austausch von Fenstern, Elektro-, Gas- und Wasserinstallationen etc.).
    • Mit dem Handwerkerbonus werden 20 % der Kosten für Arbeitsleistungen und Fahrtkosten (keine Materialkosten) in der Höhe von max. € 3.000,- Netto (ohne Umsatzsteuer) gefördert. Die Förderung beträgt somit pro Person, Wohneinheit und Jahr max. € 600,-.
    • Nicht gefördert werden Neubaumaßnahmen, die Erweiterung von bestehendem Wohnraum und Arbeiten an Gebäudeteilen, die nicht zu Wohnzwecken genutzt werden (z.B. Garagen, Pools etc.). 
    • Die leistenden Unternehmen müssen über eine entsprechende Gewerbeberechtigung verfügen.
    • Förderungsfähige Arbeitsleistungen und Fahrtkosten müssen in der Endrechnung gesondert ausgewiesen werden.
    • Nur natürliche Personen können einen Förderantrag stellen.
    • Förderbar sind nur Arbeitsleistungen in Zusammenhang mit dem vom Förderungswerber für eigene Wohnzwecke genutzten Wohnraum. 
    • Pro Kalenderjahr, Förderungswerber und Wohneinheit kann grundsätzlich nur ein Antrag gestellt werden – auch dann, wenn der maximale Förderbetrag von € 600,- noch nicht ausgeschöpft wurde.
    • Es können mehrere Rechnungen (über mindestens € 200,- Netto für die Arbeitsleistungen) in einem Förderantrag zusammengefasst werden.
    • Es können keine sonstigen Förderungen (z.B. geförderte Darlehen, steuerfreie Zuschüsse, Steuerbegünstigungen etc.) zusätzlich in Anspruch genommen werden. 
    • Die Vergabe der Förderungen erfolgt in der Reihenfolge der einlangenden Förderansuchen („first-come-first-serve“). Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung.

Weitere Informationen, FAQ’s und das Antragsformular werden im Laufe der nächsten Wochen auf folgender Website veröffentlicht: http://www.handwerkerbonus.gv.at/

 

Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich an:

 

Frau Stephanie Hollenstein

Telefon: 05522 305 – 228

E-Mail: ho@wkv.at