th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Vorarlbergs Meisterfloristinnen präsentierten außergewöhnliche Arbeiten

Rund 800 Besucher fanden sich letztes Wochenende bei der Ausstellung „Blume sucht Bewunderung“ im Bildungshaus St. Arbogast in Götzis ein.

Unter dem Motto „Blume sucht Bewunderung“ zeigten Vorarlbergs Meisterfloristinnen am Wochenende im Rahmen einer Ausstellung im Bildungshaus St. Arbogast in Götzis ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten. Die Ausstellung der Arbeiten der Meisterfloristinnen stellte den Höhepunkt einer besonderen Seminarreihe dar. Insgesamt präsentierten 14 Top-Betriebe aus Vorarlberg kreative florale Kunst. 800 begeisterte Besucher kamen zu der Schau, die Meisterfloristinnen präsentierten nicht nur ihre Werke, sondern beantworteten außerdem den Gästen Fragen rund um das blühende Handwerk.

„Menschen, die mit Blumen arbeiten, werden von diesen selbst inspiriert - von deren Formen und Farben, von deren Erscheinung und Wesen. Aus diesem unerschöpflichen Reichtum wird Kreativität geboren. Diese Kreativität zeigte sich in den Werkstücken, die bei der Ausstellung bewundert werden konnten“, so die stellvertretende Innungsmeisterin Barbara Schallert und Berufsschullehrerin Brunhilde Häusle.