th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Ehrung der Bundessieger im Landhaus

Landeshauptmann Wallner ehrte gemeinsam mit Wirtschaftslandesrat Tittler und WKV-Direktor Jenny bei Bundesbewerben erfolgreiche Vorarlberger Lehrlinge der Sparte Gewerbe & Handwerk.

„Unsere Lehrlinge sind die Fachkräfte von morgen“, sagte Landeshauptmann Markus Wallner am Montagabend (25. November) bei der Ehrung von zwölf jungen Lehrlingen, die Vorarlberg höchst erfolgreich bei den bundesweiten Lehrlingswettbewerben vertreten haben und Spitzenplätze erzielten. Gemeinsam mit Wirtschaftslandesrat Marco Tittler und Wirtschaftskammerdirektor Christoph Jenny gratulierte er den Jugendlichen und überreichte Ehrengeschenke und Einkaufsgutscheine. 

„Enormer persönlicher Einsatz, Fleiß sowie höchste Motivation sind für solche herausragenden Leistungen notwendig“, würdigte Wallner die besonderen Leistungen. Die regelmäßigen Erfolge von Vorarlberger Lehrlingen bei Wettbewerben auf Bundesebene würden den großen Stellenwert und die hohe Qualität der Lehrlingsausbildung im Land unterstreichen, verdeutlichte der Landeshauptmann: „In Vorarlberg wird hervorragende Lehrlingsarbeit geleistet. Mein Ziel ist es, das wir uns in Europa so positionieren, dass man an Vorarlberg denkt, wenn man über die duale Ausbildung spricht.“ Mit insgesamt drei ersten, sechs zweiten und drei dritten Plätzen fiel die Bilanz auch heuer wieder äußerst positiv aus. „Um Vorarlbergs Jugendliche, die sich für eine qualifizierte Lehrausbildung entscheiden bestmöglich auszubilden ziehen in Vorarlberg alle beteiligten Akteure partnerschaftlich an einem Strang“, so Wallner.

Hervorragend ausgebildete Fachkräfte sichern den Wirtschaftsstandort

Neben den Lehrlingen wurde auch den ausbildenden Betrieben sowie den engagierten Ausbilderinnen und Ausbildern Anerkennung gezollt: „Die Vermittlung von praktischem und theoretischem Fachwissen, die Weitergabe von Wertehaltungen und Innovationsgeist, all diese Aufgaben übernehmen die engagierten Lehrlingsausbilder im ganzen Land“, betonte Wirtschaftslandesrat Marco Tittler. Theorie und Praxis, Schule und Lehrbetrieb wären im hierzulande praktizierten Ausbildungssystem optimal miteinander verzahnt, hielt der Wirtschaftslandesrat fest.

Der Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg, Christoph Jenny, gratulierte den Lehrlingen ebenso zu ihren exzellenten Leistungen: „Eine hochwertige Ausbildung sichert die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts und schafft attraktive Jobs. Einmal mehr wird damit nicht nur die hohe Qualität der dualen Ausbildung, sondern vor allem auch das ausgeprägte Engagement der ausbildenden Betriebe dokumentiert.“

Zwölf ausgezeichnete Lehrlinge

Geehrt wurden zwölf Lehrlinge: Bünyamin Taskin (1. Platz, Lackiertechniker), Vanessa Holdermann (2. Platz, Lackiertechnikerin), Cornelia Moosbrugger (2. Platz, Kosmetikerin), Simon Burtscher (3. Platz, Fleischer), Marcel Dauwalter (2. Platz, Tischler), Lucas Bernhard (2. Platz, Tischlereitechnik/Produktion), Niclas Flatz (1. Platz, Rauchfangkehrer), Manuel Nenning (2. Platz, Fahrzeugtechniker), Patrick Madlener (2. Platz, Maschinenbautechniker), Josef Steurer (3. Platz, Metallbau-Blechtechniker), Andreas Zambonin (1. Platz, Stahlbau-Schweißtechnik) und Adriano Agueci (3. Platz, Stahlbau-Schweißtechnik).

Bundeslehrllingswettbewerg
© wkv-gewerbe