th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Gewerbliche Dienstleister - Vorarlberg

Qualifizierung gezielt fördern

Die Zeitarbeitsbranche finanziert seit 2013 den „Sozial- und Weiterbildungsfonds der Arbeitskräfteüberlassung (SWF)“. Aufgabe des SWF ist die finanzielle Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen für Zeitarbeitnehmer/innen sowie Unterstützung während jener Zeiten, in denen Zeitarbeitnehmer/innen in keinen Beschäftigerbetrieb überlassen oder gar arbeitslos sind.

Arbeitskräfteüberlassungsunternehmen zahlen derzeit 0,35 % der ASVG-Bemessungsgrundlage aller überlassenen Zeitarbeitnehmer in den Sozial- und Weiterbildungsfonds für die Arbeitskräfteüberlassung ein. Mit den Mitteln des Fonds wird die Aus- und Weiterbildung von Zeitarbeitern gefördert und sollen Zeitarbeitsverhältnisse verstetigt werden.

Die Förderungen können von den Arbeitskräfteüberlassungsunternehmen selbst oder auch direkt vom Zeitarbeitnehmer beantragt werden.


Stand: