th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Heizen mit Öl - Neue Förderrichtlinien 2016

Heizen mit moderner Öl-Brennwert-Technik: Das zahlt sich aus

Immer mehr Vorarlberger Haushalte tauschen ihre alte Ölheizung gegen ein modernes Öl-Brennwert-Gerät. Mit dem Umstieg auf die neueste Brennwert-Technik verbraucht man bis zu 40 Prozent weniger Energie. Beim Heizen mit Öl-Stand auf der com:bau Dornbirn gibt es alle Infos, wie man beim Heizen bares Geld spart und dabei die Umwelt schont.

Gute Argumente für die Umstellung auf eine moderne Ölheizung gibt es viele: Beständigkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz und ein entscheidender Kostenvorteil. Durch die lange Lebensdauer, die geringen Wartungskosten und den aktuell besonders niedrigen Ölpreis punktet diese Heizform im  Vollkostenvergleich mit anderen Energieträgern als günstigste Option. 

Die Ölheizung wird laufend weiterentwickelt und präsentiert sich heute mit den jüngsten Technologiesprüngen als zukunftssicheres Heizsystem. Moderne Ölheizungen verbrauchen bis zu 40 Prozent weniger Öl, was Haushalte Energie und bares Geld sparen lässt. Mit Technologie auf dem neuesten Stand wird so auch die Umwelt geschont: Während bei konventionellen Heizkesseln die heißen Abgase durch den Kamin entweichen, wird bei der modernen Brennwert-Technik den Abgasen die Wärme entzogen und dem Heizsystem wieder zugeführt. So wird die Energie direkt in Raumwärme umgewandelt und geht nicht verloren. Neue Ölheizungen haben so einen deutlich geringeren Verbrauch als in die Jahre gekommene Heizkessel – das senkt auch CO2- und Feinstaubemissionen. Wer sich für die Modernisierung seiner Ölheizung entscheidet, profitiert schon nach kürzester Zeit. Denn der ohnehin günstige Tausch der Anlage wird zusätzlich mit bis zu 3.000 Euro von der Heizen mit Öl GmbH gefördert und ist damit eine der günstigsten und effizientesten Sanierungsmaßnahmen im Raumwärmebereich. 

Der Vorarlberger Energiehandel und Heizen mit Öl auf der com:bau Dornbirn

Besuchen Sie den Messestand des Vorarlberger Energiehandels von Freitag, 4. bis Sonntag, 6. März, in der Messe Dornbirn (Halle 13, Stand 27). Das Team von Heizen mit Öl informiert Sie dort über die Vorteile der modernen Öl-Brennwert-Technologie. In den Beratungsgesprächen erfahren Sie auch alles Wissenswerte zum Kesseltauschen und den HMÖ-Förderungen.

Weitere Informationen sind auch online unter www.heizenmitoel.at und www.heizoelhandel-vlbg.at  verfügbar.