th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Achtung Kontrolle!

Überprüfungen durch die Gewerbebehörden zur gesetzlichen Weiterbildung und zur Geldwäscheprävention

Weiterbildung rechtzeitig absolvieren und Maßnahmen zur Geldwäscheprävention treffen – und einer Überprüfung gelassen entgegenblicken

Versicherungsmakler, gewerbliche Vermögensberater und Wertpapiervermittler sowie deren Mitarbeitende sind nach der Gewerbeordnung verpflichtet, sich regelmäßig fachlich weiterzubilden. 


Im Zusammenhang mit der Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verpflichtet die Gewerbeordnung Versicherungsmakler und Vermögensberater, die Lebensversicherungen und andere Dienstleistungen mit Anlagezweck vermitteln, zu besonderen Sorgfalts-, Informations- und Dokumentationsauflagen. Die Geldwäschebestimmungen gelten u.a. auch für Immobilienmakler, Versteigerer (Auktionshäuser) mit Barzahlungen von mindestens EUR 10.000 und für Unternehmensberater mit bestimmten Geschäftstätigkeiten (z.B. Firmen-und Gesellschaftsgründungen, Ausübung von Geschäftsführer-, Leitungs-, Treuhänderfunktionen, Bereitstellung eines Firmensitzes, einer Verwaltungs-, Büroadresse).

In letzter Zeit wurden im Zuge von gewerberechtlichen Überprüfungen insbesondere von Versicherungsvermittlern in Wien nicht wenige Verstöße gegen die Gewerbeordnung und insbesondere gegen die Verpflichtung zur Weiterbildung festgestellt.  Teilweise wurden die Betroffenen mit empfindlichen Geldstrafen belegt (siehe Kurier-Artikel). 

Überprüfungen durch die Gewerbebehörden finden auch in Vorarlberg statt. Aktuell insbesondere im Zusammenhang mit den Verpflichtungen zur Geldwäscheprävention.

Stellen Sie sicher, dass Sie als Unternehmer/Unternehmerin und auch Ihre Mitarbeitenden die entsprechenden Weiterbildungen regelmäßig absolvieren und dass Präventionsmaßnahmen zur Verhinderung von Geldwäsche in Ihrem Unternehmen bestehen.