th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Erfolgreiche Digitalisierung in Vorarlberg

SONBAY e-learning: Wie mit Digitalisierung Weiterbildung unterstützt wird!

SONBAY e-learning steht für innovative Wissensvermittlung im blended-learning Kontext. Was das heißt? Für die innerbetriebliche Aus- und Weiterbildung schafft Enver Sonbay mit seinem Team individuell abgestimmte Wissenstransferlösungen bei denen, trotz hohem Innovationsgrad und Digitalisierung, der Mensch im Mittelpunkt steht. Ein solches Projekt konnte er aktuell für die Rhomberg Sersa Rail Group umsetzen. Wir haben mit dem innovativen Gründer gesprochen und ihn gebeten uns das Projekt zu erläutern. 

Worum geht es in dem Projekt und warum ist es für Sie erfolgreich?

Für unseren Kunden, die Rhomberg Sersa Rail Group, konnten wir ein Lernmodul zum Thema Compliance in das innerbetriebliche Aus- und Weiterbildungssystem von Mitarbeiter*innen integrieren. Dabei werden klassische Präsenzschulungen durch digitale Lernmodule ergänzt, optimiert und teilweise auch ersetzt. Dieses neu ausgerichtete innerbetriebliche Aus- und Weiterbildungssystem ermöglicht nun eine effiziente Planung und die individuelle Anpassung der Ausbildungsinhalte an die Bedürfnisse die Mitarbeiter*innen.

 

Welche Veränderungen ermöglicht das entwickelte Produkt am Markt bzw. für den Kunden?

Da das Unternehmen in vielen Ländern und Kontinenten Firmensitze hat, sind auch die Mitarbeiter*innen weltweit „verstreut“. Durch die digitale Lernplattform können nun der Zeitaufwand für die Mitarbeiter*innen und die Kosten für das Unternehmen erheblich reduziert werden. Weiters können die Lernenden zusätzlich zur zeitlichen und örtlichen Unabhängigkeit, die Lerngeschwindigkeit selber steuern.

 

Welche Perspektiven gibt es für das Projekt?

Aktuell liegt der Fokus beim Thema Compliance und wird „flächendeckend“ in vier verschiedenen Sprachen ausgerollt. Auch werden bereits Schulungen für die IT-Landschaft eingesetzt, um neue und bestehende Mitarbeiter*innen in das Projekt einzulernen. Das Schöne an dieser innovativen und digitalen Wissensvermittlung ist, dass die verschiedensten Schulungsthemen jederzeit neu entwickelt und umgesetzt werden können. Die konkreten Themen sind noch nicht festgelegt, aber von Lernmodulen zur „Arbeitssicherheit“ bis hin zur „Willkommenskultur“ ist einiges im Gespräch. 

 

Digitalisierung bedeutet für mich...

...eine  riesige Chance für alle Geschäftsbereiche. Ich versuche, die laufenden Veränderungen mit entsprechender Offenheit anzugehen. Trotz allem bleiben wir im Unternehmen aber stets auf das Wesentliche fokussiert, denn beim Thema Wissensvermittlung dreht es sich immer auch um den Menschen.

 

Enver Sonbay, Sonbay e-learning
www.sonbay.eu

Intro
© UBIT, WKV
Fragen
© UBIT, WKV
Komunikation
© UBIT, WKV
Stand: