th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Tirol A12 Inntalautobahn - sektorales Fahrverbot wurde entschärft

Das Amt der Tiroler Landesregierung hat per 1.  November 2016 ein sogenanntes sektorales Fahrverbot für Lkw und Sattelzüge ab 7,5 Tonnen höchstzulässigem Gesamtgewicht verordnet. 

Dieses Fahrverbot verbietet ganzjährig den Transport von bestimmten Gütern auf der A12 Inntalautobahn. Betroffen ist die Inntalautobahn (A 12) von Langkampfen bei Kufstein (Straßenkilometer 6,35) bis Innsbruck/Ampass (Straßenkilometer 72,00) in beiden Fahrtrichtungen. Dagegen regt sich internationaler Protest und die EU-Verkehrskommission wird den Europäischen Gerichtshof anrufen.  

Wichtige Ausnahmen für die Vorarlberger Wirtschaft
Mit Unterstützung des Landes Vorarlberg konnte die Wirtschaftskammer einige wichtige Ausnahmen verhandeln: 

  • Das sektorale LKW-Fahrverbot für bestimmte Güter auf der A12 beginnt erst bei Ampass, östlich von Innsbruck in Richtung Kufstein.
  • Fahrten via Innsbruck-Süd über den Brenner (A13) nach Italien bleiben frei.
  • Fahrten in die sogenannte Kernzone sind ebenfalls frei, das sind die Bezirke Imst, Innsbruck-Land, Innsbruck-Stadt, Kufstein und Schwaz.
  • Aus Vorarlberger Sicht sind somit lediglich die Bezirke Kitzbühel und Zell am See mit älteren LKW (einschließlich EURO-4) nicht mehr direkt erreichbar, sondern nur noch via Deutschland möglich.
  • LKW-Fahrten mit EURO-6-Motoren sind generell unbefristet möglich (das gilt auch für die Bezirke Kitzbühel und Zell am See)
  • LKW-Fahrten mit Euro-5- bzw. EEV-Motoren sind bis 30. April 2017 erlaubt.


Die Details finden Sie hier