th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Jugendschutzampel

Wir halten uns an den Jugendschutz!

Seit dem zwischen den Jahren 2004 – 2008 durchgeführten SUPRO-Projekt „Spaß mit Maß“ ist die Sensibilisierung bei der Abgabe von Alkohol an Kinder und Jugendliche ein zentrales Thema für uns. Gegen Ende 2011 wurde von uns im Bezirk Feldkirch ein Pilotversuch für neue Mystery-Shoppings in Kooperation mit der Bezirkshauptmannschaft, der Polizei und dem Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) gestartet, der sehr vielversprechend abgeschlossen werden konnte. Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse wurden diese Mystery-Shoppings auf das ganze Land Vorarlberg ausgedehnt.

 

Die Vorarlberger Exekutive und die Behörden arbeiten nicht nur eng mit der Wirtschaftskammer zusammen, sie unterstützt die aktuelle Form des „Mystery Shoppings“. Bei betroffenen Betrieben wird die Polizei zunächst an einem runden Tisch informieren und beraten – repressive Maßnahmen stellen die letzte Option dar.

 

Zur Erinnerung noch einmal die gesetzlichen Bestimmungen aus dem Vorarlberger Jugendgesetz:

 
  • Tabakwaren dürfen Kindern und Jugendlichen, die das 16. Lebensjahr nicht vollendet haben, nicht angeboten, weitergegeben oder überlassen werden
 
  • gebrannte alkoholische Getränke oder solche enthaltende Mischgetränke (z.B. Alkopops) dürfen erst ab dem vollendeten 18. Lebensjahr und
 
  • andere alkoholische Getränke (z.B. Bier, Wein, …) dürfen erst ab dem vollendeten 16. Lebensjahr abgegeben werden.
 

Um Sie und Ihr Verkaufspersonal zu unterstützten, stellen wir Ihnen kostenlos Aufkleber, Plakate und Spickzettel zur Verfügung, die auf einen Blick erkennen lassen, ob gekauft werden darf.

Bestellmöglichkeit hier


Tipp: 360-Jugend-Card-App


Ganz neu ist der Altersnachweis mit der 360-Jugend-Card-App – eine Zusatzfunktion, die wir gemeinsam mit dem aha entwickelt haben.

 

In der 360-App kann die digitale Jugendkarte auf dem Smartphone gespeichert und angezeigt werden. Mit einem „Doppeltipper“ auf die Jugendkarte öffnet sich der Altersnachweis. Dabei wird das Geburtsdatum stichtaggenau in das Alter umgerechnet und dargestellt. Zusätzlich wird die Altersklasse farblich hinterlegt:


>> unter 16 Jahre


>> 16 - 18 Jahre


>> über 18 Jahre


Alle Details, Sicherheitsfunktionen und Datenverifizierung beim Jugendkarten-Antrag werden in folgendem Video erklärt: http://www.360card.at/alterskontrolle


Der digitale Altersnachweis ist damit eine einfache Alternative zum amtlichen Lichtbildausweis. Eine breit angelegte Bewerbung der neuen App wird ab September erfolgen.

Ausweis
Ausweis


Wenn Sie bzw. Ihre MitarbeiterInnen eine Verwaltungsstrafe wegen festgestellten Übertretungen erhalten, beraten wir Sie gerne über rechtliche Möglichkeiten (05522 305 296, Elisabeth Heidinger) bzw. stellen wir Ihnen gerne auch unser Dienstanweisungsformular zur Verfügung.