th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Datenschutz für die Baubranche

Gesetzliche Regelungen zur Verwendung von personenbezogenen Daten

Jede Person hat das Recht auf Schutz und Geheimhaltung personenbezogener Daten. Gleichzeitig ist es für Wirtschaft und Verwaltung oft notwendig mit diesen Daten zu arbeiten. Um die Interessen beider Seiten zu wahren, gibt es datenschutzrechtliche Bestimmungen auf EU-Ebene (Datenschutz-Grundvorordnung – DSGVO) sowie auf nationaler Ebene (Datenschutzgesetz - DSG).

Für das Verarbeiten von personenbezogenen Daten müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt und Maßnahmen zum Datenschutz getroffen werden. Ein Verstoß gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen kann Verwaltungsstrafen oder gerichtliche Folgen nach sich ziehen. 

Zur DSGVO hat die Europäische Kommission ein Online-Tool veröffentlicht. Dieses soll Unternehmungen in ihrer Vorbereitung auf den neuen Rechtsrahmen unterstützen und Erklärungen und Beispiele zu den wichtigsten Neuerungen bieten.

Die Geschäftsstelle Bau hat in der Österreichischen Bauzeitung (Ausgabe Nr. 9 vom 14.5.2018) beispielhaft über praxisnahe Serviceangebote informiert, die von den Bauinnungen speziell für Bauunternehmen erstellt wurden.

Weitere Informationen der Wirtschaftskammer zum Thema Datenschutz finden Sie hier.