th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Bauhilfsgewerbe - Wien

Die 10 größten Irrtümer bei der Lehrlingsausbildung

Broschüre 2016 für UnternehmerInnen zum Download der LI Baunebengewerbe

Prognostizierter Fachkräftebedarf

Ein Blick auf den zukünftigen Fachkräftebedarf verdeutlicht, dass in den nächsten Jahren von zwei Seiten „demographischer Druck“ ausgeübt wird. Zum einen gibt es eine sinkende Zahl an BerufseinsteigerInnen (Jugendliche) und zum anderen eine steigende Zahl an BerufsaussteigerInnen (Pensionierungen)

Lehrlingszahlen seit Jahren rückläufig

Mit einer Lücke von mehr als 40.000 Personen wird der Höhepunkt dieser Entwicklung im Jahr 2024 erwartet. Bedenklich stimmen auch Statistiken, die zeigen, dass die Lehrlingszahlen seit Jahren stark rückläufig sind. Gründe dafür liegen u.a. bei der wirtschaftlichen Gesamtlage
Österreichs und an mangelnd qualifizierten und geeigneten BewerberInnen.

Abseits dieser verständlichen Begründungen werden aber immer wieder andere Beweggründe ins Treffen geführt, warum Betriebe keine Lehrlinge ausbilden.

Die Broschüre räumt mit den größten Irrtümern rund um die Lehrlingsausbildung auf!

Cover und Link auf die Broschüre
© pict rider, Robert Kneschke, fotomek, Leigh Prather - Fotolia
  1. Ein Lehrling ist nicht kündbar
  2. Ein Lehrling darf nicht auf ein Gerüst, eine Leiter oder Dach
  3. Mein Betrieb deckt nicht das gesamte Berufsbild ab
  4. Ich habe keinen Meister
  5. Ich will gleich mit der Lehrlingsausbildung anfangen, habe aber keinen Meister und keine Ausbilder
  6. Ich habe keine Zeit für den Ausbilderkurs
  7. Der Ausbilderkurs kostet Geld
  8. Ich habe keine getrennten Toiletten
  9. Jugendliche haben ein schlechtes Allgemeinwissen und schlechte Noten
  10. Ein Lehrling kostet zu viel
Stand: