th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Urheberrecht - auf europäischer Ebene für die Film- und Musikwirtschaft

Aktuelle Praxisbeispiele, Änderungen und Entwicklungen von RA Univ. Prof. Dr. Noll erläutert

Klare wie launige Worte vor ausverkauftem Haus von Prof. Dr. Noll

Vor mit 100 BesucherInnen, nahezu „ausverkauftem“ Haus, rief am 11.4.2017, RA Univ. Prof. Dr. Noll in ebenso klaren wie launigen Worten die Grundstrukturen des österreichischen Urheberrechtes in Erinnerung  und ergänzte die Ausführungen durch eine Analyse aktueller europäischer Rechtsanforderungen.

Rasche Interaktion zwischen Redner und Publikum

Ein rascher Wechsel vom Vortrag zu Publikumsfragen zeigte das hohe Interesse der TeilnehmerInnen daran, praxisnahe und unmittelbare Antworten zu bekommen. Der Bogen erstreckte sich von Komponistenrechten über die Frage von Filmaufnahmen an öffentlichen Orten und bei Konzerten und der Optionsdauer bei Drehbuch- und Musikverträgen bis zur Verbreitung von Musik und Filmen über social media-Kanäle.

Feedback: Wiederholungswürdig

Intensiv wurde im Anschluss die Möglichkeit des Netzwerkens bei einem kleinen Imbiss genutzt. Übereinstimmender Tenor: „Wer nicht dabei war, hat etwas versäumt“.

Imagebild
© Dr. Werner Müller