th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

VIENNA.DOKU.DAY 2022

3.6.2022: it’s all about producing

Nach coronabedingter, zweijähriger Pause fand zum fünften Mal der VIENNA.DOKU.DAY.2022 (VDD'22) im Haus der Wiener Wirtschaft statt.

Der VIENNA.DOKU.DAY.2022 wendete sich diesmal verstärkt an Produzenten und Produzentinnen und solche, die es noch werden wollen: In der 5. Ausgabe des VDD'22 sollte es um das Produzieren von Dokumentarfilmen und Dokumentationen gehen und um das damit verbundene Berufsbild von ProduzentInnen. Wir thematisierten, was seinen ganz unverwechselbaren Reiz ausmacht und wie facettenreich und wertvoll diese komplexe und verantwortungsvolle Arbeit eigentlich ist, und worin sie sich vom fiktionalen Arbeiten unterscheidet.

Was braucht es für den Dokumentarfilm?

Im Austausch mit erfahrenen ProduzentInnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz wurden auch unterschiedliche Geschäftsmodelle herausgearbeitet, um hier Input gerade für junge UnternehmerInnen anzubieten. Was befähigt jemanden DokumentarfilmproduzentIn zu sein bzw. zu werden? Wer bietet hier sinnvolle und zeitgemäße Aus- bzw. Weiterbildung? Welche Skills benötigen so unterschiedliche Arbeitsfelder wie Rechte/Vertragswesen, Stoffentwicklung/Dramaturgie, Finanzierung/Kostenkontrolle, Organisation/Management, Technik/Postproduktion und nicht zuletzt die Verwertung der fertigen Filme? Wie ist meine Firma aufgestellt? Liegt ihr Fokus auf gefördertem (Kino-)Film, auf TV-Produktionen, auf Auftragsarbeiten? Immer wieder wird auch die Notwendigkeit eines Produzenten/einer Produzentin in Frage gestellt. Was machen ProduzentInnen, was RegisseurInnen nicht auch selber könnten? Diesen und daran anknüpfenden Themen und Fragestellungen sind wir mit Case Studies und spannenden Panels im freundschaftlichen Dialog dieser Fachtagung nachgegangen.

Gäste waren:

  • Annekatrin Hendel (IT WORKS! Medien, Berlin)
  • Ingo Fliess (if…Productions, München)
  • Dennis Wells (taglicht media, Köln)
  • Aline Schmid (Beauvoir Films, Genf)
  • Kristina Trapp (CEO EAVE, Luxemburg)
  • Ruth Beckermann (Ruth Beckermann Filmproduktion, Wien)
  • Elsa Kremser & Levin Peter (RAUMZEITFILM, Wien)
  • Michael Kitzberger (Nikolaus Geyrhalter Film, Wien)
  • Kurt Mayer (Kurt Mayer Film, Wien)
  • Esther Krausz (Creative Europe MEDIA Desk Austria, Wien)

Moderation: Daniel Saltzwedel

Der VIENNA.DOKU.DAY ist eine Veranstaltung von dok.at unter der Leitung von Johannes Rosenberger, Ralph Wieser und dem Team des VDD'22.

Der VIENNA.DOKU.DAY wurde ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung von:
Wirtschaftskammer Wien - Fachvertretung Film- und Musikwirtschaft
RTR - Fernsehfonds Austria
VAM - Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien GmbH
FFW - Filmfonds Wien
ÖFI - Österreichisches Filminstitut
Wirtschaftskammer Niederösterreich - Fachvertretung Film- und Musikwirtschaft
Creative Europe MEDIA Desk Austria

Vienna Doku Day 2022