th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Bestattungsanlagenordnung Friedhöfe Wien GmbH

Information der Friedhöfe Wien GmbH

Die Bestattungsanlagenordnung der Friedhöfe Wien GmbH beruht auf § 32 Abs. 2 Wiener Leichen- und Bestattungsgesetz (WLBG). Sie enthält zum Einen die Ordnungsvorschriften für die Friedhöf, zum Anderen die Vereinbarungen für den Vertrag zwischen der/dem Grabbenützungsberechtigen und der Friedhöfe Wien GmbH.

Die von der Friedhöfe Wien GmbH verwalteten Friedhöfe werden interkonfessionell geführt und dienen der Bestattung verstorbener Personen ohne Unterschied von Religion, Bekenntnis, Weltanschauung, Herkunft, Rasse und sozialem Hintergrund. Die Friedhöfe sind ein Spiegelbild der Geschichte der Stadt Wien und ihrer Bevölkerung. Sie sind Ausdruck der Kultur, der Traditionen und der religiösen Empfindungen der Gesellschaft sowie ihrer Entwicklungstendenzen.

Die Flächen der Friedhöfe stellen einen beträchtlichen Anteil der städtischen Grünflächen dar und bilden somit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Lebensraumes für die städtische Tier- und Pflanzenwelt. Die Friedhöfe
dienen auch als Ruhe- und Erholungsraum.

Bei der Gestaltung des Grabes und beim Aufenthalt auf den Friedhöfen ist daher auf die dargestellten Funktionen der Friedhöfe inmitten des Stadtgebietes von Wien Rücksicht zu nehmen. Jede/r ist angehalten, sich bei größtmöglicher Wahrung ihrer/seiner individuellen Freiheit und der persönlichen Ausdrucksform ihrer/seiner Pietät
dem durch die Erfordernisse der Gemeinschaft gesteckten Rahmen, wie er in der Bestattungsanlagenordnung
festgeschrieben ist, einzuordnen. 

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Bestimmungen

Definitionen

Geltungsbereich

Sondergenehmigungen

Öffnungszeiten der Friedhöfe

Recht zum Widerruf der Benutzung von Friedhöfen und Friedhofsteilen

Zeiten füt Bestattungen und Enterdigungen

Friedhofsordnung

Verhalten auf den Friedhöfen

Mitnahme von Tieren

Verwendung von Fahrzeugen und Maschinen

Gewerbsmäßige Tätigkeiten

Abhalten von Trauerfeierlichkeiten

Durchführung von Bestattungen und Enterdigungen

Sicherheit

Grabbenützungsvertrag

Festlegung des Grabes, Änderung der Gräber

Rechte, Pflichten der/des Benützungsberechtigten

Entgelt

Ruherecht

Ablauf, Entzug, Erlöschen des Benützungsrechtes

Dauer, Abschluss eines neuen Grabbenützungsvertrages

Verzicht auf das Benützungsrecht

Übertragung des Grabbenützungsvertrages unter Lebenden

Übergang des Grabbenützungsvertrages von Todes wegen

Besonderer Teil

Ausmaße von Särgen und Überurnen

Grabarten

Notgrüfte und Urnenaufbewahrungen

möglichkeiten der Grabausgestaltung

Bauliche Ausgestaltung

Gedenkzeichen

Einfassungen, Grabumrandungen und Grabdeckplatten

Entfernung der Grabausstattung

Gärtnerische, individuelle Grabausgestaltung


Schlussbestimmungen

Haftung

Änderung der Bestattungsanlagenordnung

Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand

Download

Bestattungsanlagenordnung der Friedhöfe Wien GmbH PDF