th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

amaZone Award 2015

amaZone Award 2015 ergeht in der Kategorie Kleinstunternehmer an Optikhaus Binder e.U.

Das Traditionshaus Binder,

das seit 1882 in Wien für Durchblick sorgt, bildet aktuell einen weiblichen Lehrling aus. Die junge Frau absolviert ihre Ausbildung zur Augenoptikerin zurzeit im 2. Bildungsweg. Sie wird von der Geschäftsführerin Fr. Binder optimal unterstützt und gefördert und kann in der hauseigenen Werkstatt des Familienbetriebes Einblicke in die Brillenmanufaktur, in das breite Feld der Kontaktlinsenoptik, sowie in die Bereiche der optischen Geräte und Messgeräte gewinnen. Fr. Binder legt nicht nur in der KundInnenberatung, sondern auch im Umgang mit ihren Mitarbeiterinnen großen Wert auf Individualität und geht auf die unterschiedlichen Lebenssituationen ihrer Mitarbeiterinnen ein.

Jury überzeugte die Vorbildfunktion in der eigenen Branche

Die amaZone Jury überzeugte das Unternehmen insbesondere durch seine Vorbildfunktion als engagierter Lehrbetrieb innerhalb der eigenen Branche, durch die hervorragende Qualität in der Lehrausbildung, durch seine antidiskriminatorische Haltung und Förderung der Vielfalt im Team, durch überdurchschnittliches soziales Engagement sowie durch die Vorbildwirkung der Position von Fr. Binder als weibliche Führungskraft.

Der amaZone Award 2015 – 20 jähriges Jubiläum!

Der Verein sprungbrett lud zum 20. Mal Unternehmen in Wien und Umkreis, die Mädchen und junge Frauen in handwerklich-technischen Berufen ausbilden, zur Teilnahme am amaZone Award 2015 ein!

Auszeichnung von Unternehmens-Engagement für Mädchen in der Lehrausbildung

Die amaZone ist eine Auszeichnung für Unternehmen, die sich in der Lehrausbildung von Mädchen engagieren. 49 Unternehmen mit Sitz in Wien und Wien Umgebung, die weibliche Lehrlinge in Handwerk und Technik bzw. in Lehrberufen mit unterrepräsentiertem Frauenanteil ausbilden, haben sich um die beliebte Auszeichnung beworben. Somit dürfen wir heuer die höchste BewerberInnenzahl in der 20-jährigen Geschichte des Awards verbuchen.

Der amaZone Award, Initiative des Vereins sprungbrett, Partner & Sponsoren

Der amaZone Award 2015, eine Initiative des Vereins sprungbrett, wurde in Kooperation mit der WKO Wien durchgeführt und durch das Arbeitsmarktservice, die AK Wien, die MA57 – Frauenabteilung der Stadt Wien, das Bundesministerium für Bildung und Frauen sowie die Industriellenvereinigung Wien unterstützt. Die amaZone Betriebsbesuche wurden 2015 durch die Unterstützung der Confiserie Heindl versüßt!

Die LehrlingsausbildnerInnen und jene jungen Frauen, die in den Betrieben eine Lehre absolvieren, wurden von sprungbrett-Betriebsarbeiterinnen interviewt. Eine Fachjury wählte infolge Unternehmen aus, die durch innovative Ansätze und frauenfördernde Haltung in der Lehrlingsausbildung herausragen.

Die Beurteilung erfolgte in 4 Kategorien

  • Kleinstunternehmen (bis 9 MitarbeiterInnen)
  • Kleinunternehmen (10 - 49 MitarbeiterInnen)
  • Mittel- & Großbetriebe (ab 50 MitarbeiterInnen)
  • Öffentliche & Öffentlichkeitsnahe Unternehmen

Festakt

Die GewinnerInnen in den 4 Kategorien wurden am 13. Oktober 2015 in einem feierlichen Festakt von Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Arbeit, Soziales und KonsumentInnenschutz für ihr Engagement ausgezeichnet. Zu den weiteren Ehrengästen der Veranstaltung zählten Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek, AK Präsident Rudi Kaske sowie AMS Wien Geschäftsführerin Mag.a Petra Draxl, die somit ihre Wertschätzung für das Engagement der Betriebe und die kontinuierliche Arbeit des Vereins sprungbrett zum Ausdruck bringen. Alle teilnehmenden Betriebe erhielten eine Urkunde. Aus jeder der 4 Kategorien ging ein Siegerbetrieb hervor, der eine der 4 begehrten amaZone Skulpturen erhielt.