th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Astrologie - Wien

Aktivitäten - Veranstaltungen

Aktivitäten der Berufsgruppe der AstrologInnen Wiens

Tag der Astrologie 2015

Schnupperberatungen ausgebucht und Impulsvorträge mit Interesse verfolgt

Am 20.3. 2015 durften wir fast 200 Gäste im Gewerbehaus begrüßen, um mit uns den „Tag der Astrologie“ zu feien. Das Programm bot einen Überblick über verschiedene astrologische Methoden und die Gelegenheit persönlich mit den einzelnen Astrologinnen und Astrologen zu sprechen. Die einzelnen Impulsvorträge zeigten deutlich, dass astrologische Dienstleistungen wesentlich komplexer sind als es die gängigen Sternzeichenhoroskope vermuten lassen. 

Die „Schnupperberatungen“  waren schnell ausgebucht, wir werden dieses Angebot daher beim nächsten Astrologentag vergrößern, damit mehr Menschen die Chance haben, mit der Arbeitsweise der Astrologen vertraut zu werden.

Diese Veranstaltung war zweifellos ein wichtiger Schritt dazu, das Interesse an Astrologie zu wecken und Vorurteile abzubauen. Daran werden wir auch weiterhin engagiert weiterarbeiten.


Bildergalerie >>



Großer Erfolg für die Astrologie

Unter dem Motto „Astrologie und Astronomie“ fand der „Tag der Astrologie“ 2014 bereits zum 2. Mal statt 

Erstmals in der Geschichte der Berufsgruppe der gewerblichen Astrologen Wien wurde der „Tag der Astrologie“ auf Grund des großen Andranges zweimal veranstaltet. „Die Zahl der Anmeldungen im März dieses Jahres übertraf unsere Erwartungen bei weitem“, freut sich Regina Binder, Berufsgruppensprecherin der Wiener Astrologen der Fachgruppe Wien der Persönliche Dienstleister. „Auch beim 2. Termin im C3 Convention Center konnten wir wieder zahlreiche Besucher begrüßen und dank der tatkräftigen Unterstützung der Wirtschaftskammer Wien wieder ein glanzvolles Event feiern,“ so Binder weiter.

Besuchererfolg hoch zwei!

Auch beim zweiten Mal fand das Programm großen Anklang. Die Ausstellung „Space“ lud die Besucher dazu ein, das Thema Weltraum aus technischer und wissenschaftlicher Sicht interaktiv zu erleben. Einen beachtlichen Andrang gab es auch bei den Planetenstationen, die komplett ausgebucht waren. Auch die Vorträge wurden mit reger Aufmerksamkeit verfolgt.

 

Professionelle Astrologie, hohe Qualitätsansprüche

Die Berufsgruppe der gewerblichen Astrologen blickt stolz auf eine Veranstaltung zurück, der es gelungen ist, das Interesse an der Astrologie zu wecken und zum positiven Image der Branche beizutragen. Im Gegensatz zur häufig medial dargestellten Praxis, folgt die professionelle Astrologie strengen Ethikrichtlinien und orientiert sich an hohen Qualitätskriterien. Sie versteht sich als Begleiter, der durch die Erstellung und Interpretation von Horoskopen Entscheidungshilfen für mündige und eigenverantwortliche Menschen bereitstellt.


Bildergalerie >>




Tag der Astrologie 2014

Astrologie und Astronomie, zwei Arten den Himmel zu betrachten

Der Tag der Astrologie 2014 fand diesmal unter dem Motto „Astrologie und Astronomie“ im Technischen Museum Wien statt. Zwei unterschiedliche Disziplinen, die auf gemeinsame geschichtliche Wurzeln zurückblicken können. Die Veranstaltung zeigte die Unterschiede der Astrologie und Astronomie auf. Die Astrologie befasst sich mit der Deutung und Bedeutung der himmlischen Erscheinungen. Die Astronomie hingegen widmet sich der naturwissenschaftlichen Erforschung des Universums.


Das interessierte Publikum konnte sich vor Ort von der Qualität seriöser astrologischer Dienstleistungen überzeugen und einen Einblick in das Gewerbe der Astrologie gewinnen.

 

Herr KommR Gerhard Flenreiss, Fachgruppenobmann der Fachgruppe der Persönlichen Dienstleister, eröffnete die Veranstaltung mit einer bewegenden Ansprache. 

Der Abend verlief überaus harmonisch. 30 Besucher hatten die Gelegenheit, bei den 10 Planetenstationen eine astrologische Beratung Gratis in Anspruch zu nehmen. Die Planetenstationen haben großen Anklang gefunden und den Besucherinnen und Besuchern der Veranstaltung Einblick in die Arbeitsweise der Astrologen ermöglicht.

 

Zwei spannende Vorträge zu den Themen „Interplanetare Astrologie“ von Karlheinz Dotter und „Krieg und Frieden“ von Peter Fraiss zeigten eindrucksvoll, wie sich himmlische Erscheinungen in irdischen Phänomenen widerspiegeln.


Der Abend klang bei einem schmackhaften Gulasch und angeregten Diskussionen aus und hat sicherlich dazu beigetragen einige hartnäckige Vorurteile abzubauen.


Der ORF berichtete in "Wien heute"
http://tvthek.orf.at/program/Wien-heute/70018/Wien-heute/7652874/Was-der-Steinbock-mit-dem-Wiener-Schnitzel-zu-tun-hat/7654251


Weitere Medienberichte:

Ö1  http://oe1.orf.at/programm/366474

Kurier und die Kronenzeitung
http://kurier.at/chronik/wien/astronomen-sagen-astrologen-kampf-an/56.552.482


Ein gelungener Abend -  wegen des großen Andrangs – wird Ende September 2014 eine Wiederholung des Tags der Astrologie stattfinden. 


Bildergalerie >>




Tag der Astrologie 2013

Das astrologische Jahr beginnt am 21.März. Dieser Tag wird traditionell mit dem "Tag der Astrologie“ gefeiert. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung ist: "Astrologie, Lebenshilfe oder Kommerz.“

 
Wenn von Astrologie die Rede ist, denken viele unwillkürlich an die Zeitungshoroskope für die 12 Sternzeichen oder diverse Beratungsangebote in Astroshows. So wird sie oft zu Unrecht als Unterhaltung oder unseriöse Geschäftemacherei wahrgenommen.

Die  Fachgruppe der gewerblichen Astrologen möchte Sie an diesem Abend über den Beruf des Astrologen informieren, der mit dem medialen Bild dieser Tätigkeit nicht viel gemeinsam hat. Wussten Sie, dass  es in Wien ca. 90 gewerbliche AstrologInnen gibt, die Ihnen wertvolle Anregungen im Sinne echter Lebenshilfe geben können?
 

Der diesjährige Themenabend wird sich mit folgenden Fragen  auseinandersetzen: 

  • Was seriöse Astrologie/ Horoskope von den in den Medien angebotenen Sternzeichenhoroskopen unterscheidet.
  • Welche "astrologischen" Leistungen am Markt angeboten werden und was sie tatsächlich leisten können.
  • Welcher persönliche Nutzen, im Sinne von Lebenshilfe, aus einem professionell erstellten Horoskop gezogen werden kann.
  • Welche realistischen Erwartungen die Astrologie erfüllen kann.
  • Woran fachkompetente und professionelle AstrologInnen erkennbar sind.
  • Wie es kommt, dass gerade unrealistische Angebote eine große Anziehungskraft auf Menschen ausüben.


Eine hochkarätige Diskussionsrunde wird diese Fragen erörtern.
 

Frau Dr. Ulrike Voltmer
Dipl.-Psychologin nutzt die Astrologie verantwortungsbewusst als Lebenshilfe und distanziert sich von den Beratungsangeboten in Astroshows.


Mag. Georgia Schlemer
Dipl. Psychologin und Communication Manager hat für Sie unterschiedliche Beratungsangebote getestet. 


O. Univ.-Prof. Dr. Thomas Alfred Bauer
Institut für Publizistik der Universität Wien, wird das Phänomen der Nachfrage nach qualitativ fragwürdigen Beratungsangeboten näher  beleuchten.


Frau Silvia Brejcha
Als Energethikerin, Kinesiologin und systemischer Coach tätig, nutzt sie die Astrologie als Orientierungshilfe und berichtet über Ihre Erfahrungen.


Sollten dann noch Fragen offen sein, können sie im Anschluss an die Diskussionsteilnehmer gestellt werden.
Für Ihr leibliches Wohl wird im Anschluss mit Wein, Getränken und Brötchen gesorgt.


Wann: 21.3.2013 um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
Wo: Palais Liechtenstein, Fürstengasse1, 1090 Wien. Kunstinteressierte können von 18.30 - 19.30 Uhr die Werke alter Meister im Palais besichtigen.


Anmeldung: bis 15.3.2013 unter: astrologentag@wkw.at. Eintritt frei!
Veranstalter: Fachgruppe der gewerblichen Astrologen - Wirtschaftskammer Wien.

 



21.03.2011: Einladung zur Abendveranstaltung Astrologie und Wissenschaft

Das war der Tag der Astrologie - zum Nachbericht >>

Die Berufsgruppe der gewerblichen Astrologen lädt Sie herzlich ein anlässlich des internationalen Tages  der Astrologie, an der Abendveranstaltung " Astrologie und Wissenschaft teilzunehmen.

Alexander Göbel wird Sie durch einen unterhaltsamen und informativen Abend führen.

Programm:

  • Eröffnung durch Präsidentin Jank, Gerhard Flenreiss, Obmann der gewerblichen Dienstleister und Peter Fraiss, Berufsgruppensprecher der Astrologen in der Wirtschaftskammer Wien.
  • Anschließend gibt es Vorträge zu wissenschaftstheoretischen, psychologischen und soziologischen Aspekten der Astrologie.

Impuls-Fachvortrag: Dr. Gustav-Adolf Schoener, Religionswissenschaftler

Impuls-Fachvortrag: Dipl.-Psych. Markus Jehle, Psychologe

Impuls-Fachvortrag: Dr. Edgar Wunder, Soziologe

Impuls-Fachvortrag: Peter Fraiss, Astrologe

 

  • Diskussion der Vortragenden
  • Präsentation einer Umfrage
  • Catering und Inforstände
  • Führung durch die Nationalbibliothek

Eintritt frei!

 

Beginn: 18:30 Uhr

Ort: Österreichische Nationalbibliothek, Josefsplatz1 (Camineum), 1010 Wien

 

Anmeldung erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl.

Anmeldung unter dienstleistung@wkw.at



29.03.2011: Pressemitteilung über den Tag der Astrologie in der Nationalbibliothek




27.12.2010: Pressemitteilung der gewerblichen Astrologen zum Jahreswechsel

"Gewerbliche Astrologen distanzieren sich von Prognosen konkreter Ereignisse"

 



29. 9. – 3.10. 2010: Die Wiener AstrologInnen auf der Messe "La Donna"

MI – SA 14-22 Uhr und SO 10-18 Uhr


Die Wiener Astrologinnen und Astrologen werden wieder mit einem Stand auf der Messe "La Donna" 2010 präsent und bieten u. A. Kurzberatungen an.

la donna2010

Nicht weniger als 209 Kurzberatungen wurden am Stand unserer Berufsgruppe 2009 durchgeführt, wobei von vielen Klienten die Qualität der Gespräche ausdrücklich gelobt wurde.


Besuchen Sie uns doch und informieren Sie sich unverbindlich über unsere Berufsgruppe und über unsere Leistungen. 



2. Spirituelle Frauenmesse mit Herz und Sinn

Der Messebesuch mit Wohlfühlfaktor


Kartause Mauerbach

Frauenmesse

3001  Mauerbach , Kartäuserplatz 2

 

Öffnungszeiten:
Samstag, den 2.10.2010 / 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sonntag, den 3.10.2010 / 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

Mit dabei, Astrologin Regina Binder

http://www.easy.or.at/frauenmesse_infomaterial.html



September 2009: Die Wiener AstrologInnen auf der Messe "La Donna"

Die Wiener AstrologInnen waren mit einem Stand auf der Messe "La Donna" 2009 präsent und boten u. A. Kurzberatungen an. Nicht weniger als 209 Kurzberatungen wurden am Stand unserer Berufsgruppe durchgeführt, wobei von vielen Klienten die Qualität der Gespräche ausdrücklich gelobt wurde.
Die Teilnahme an der Messe "La Donna" ist auch wieder im Herbst 2010 vorgesehen. Sie wird vom 29. September bis 3. Oktober 2010 in der Wiener Stadthalle stattfinden.



9.11.2007 Astronomen protestierten gegen WIFI-Kurs


Am 9.11.07 protestierte ein Häuflein Astronomen und Astronomie-Studenten gegen die Durchführung eines Astrologie-Kurses im WIFI. Mit der Forderung der Protestierer, nur naturwissenschaftlich Gesichertes in öffentlichen Einrichtungen zu lehren, wird bereits der Geruch von Pluto im Steinbock wahrnehmbar. Nicht die Tatsache, dass manche Astronomen die Astrologie nicht mögen, ohne sich je damit beschäftigt zu haben, ist das Außergewöhnliche, sondern die Tatsache, dass im 21. Jahrhundert angeblich im wissenschaftlichen Denken geschulte Menschen einer Berufsgruppe vorschreiben möchten, wie sie zu denken und was und wo sie zu lehren hat. Nicht in Bagdad oder in Kabul, sondern mitten in Wien! Die Website der Protestierer fügt sich diesem Geist. Historisch falsche Behauptungen, Unterstellungen und statt Argumenten wörtlich: ”Kurz und knapp: die Astrologie ist eine intellektuelle Schutthalde”

Anlässlich dieses Protestes wurde am 11.11.07 ein Vortrag, der als Aufklärung über die fundamentalen Probleme der Astrologie angekündigt war, an der Kuffner-Sternwarte gehalten. Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse, glauben Sie, wurden präsentiert? Ich war anwesend und habe mir erlaubt, den Vortrag in einem offenen Brief zu kommentieren. 



13.11.2007 Entgegnung zu diffamierenden Aussagen der Astronomen
 
An den Obmann
des Vereins Kuffner-Sternwarte
Dr. Günther Wuchterl
Johann-Staud-Straße 10
1160 Wien
 
Sehr geehrter Herr Dr. Wuchterl!
 
Ich weise Sie namens der gewerblichen Astrologen Österreichs darauf hin, dass die WIFI-Page http://kuffner-sternwarte.at/2007/WIFI_Astrologie.html der Website des Vereines Kuffner-Sternwarte Behauptungen enthält, die unrichtig und geeignet sind, dem Berufstand der gewerblichen Astrologen zu schaden.
 
Sie schreiben:
"Astrologie – Pseudowissenschaft seit 400 Jahren."
 
Das ist falsch. Wahr ist vielmehr, dass Astrologie ein Gewerbe ist. Daher kann die Astrologie keine Pseudowissenschaft sein. Und wenn sie eine Pseudowissenschaft wäre, dann wäre sie es auch vor 400 Jahren, hätte es diesen Begriff gegeben, gewesen.
 
Sie schreiben:
"Die Astrologie verschwand im 17. Jhdt. aus den Universitäten...."
 
Das ist falsch. Wahr ist vielmehr, dass der einstmals letzte Lehrstuhl für Astrologie 1853 in Erlangen aufgehoben wurde. An der Universität für Angewandte Kunst in Wien las Prof. Arnold Keyserling in den 70er und 80er Jahren Astrologie. Heute wird innerhalb der EU Astrologie an zwei Universitäten gelehrt.
 
Sie schreiben:
"...nachdem Kepler 1609 seine 'Neue Astronomie' geschaffen hatte und seine Streitschriften wenig von der Sterndeuterei übrig ließen."
 
Das ist falsch. Wahr ist vielmehr, dass sich Kepler nie von der Astrologie distanziert hat. Kritisch hat er sich über Astrologen geäußert, welche die Astrologe als Wahrsagerei betreiben. Das tun heute auch die gewerblichen Astrologen.
 
Sie schreiben:
"400 Jahre nach Kepler ist das System der Astrologie im Wesentlichen unverändert. Es hat die selben fundamentalen Probleme, wie zu den Zeiten als die Erde noch im Zentrum des Universums ruhte."
 
Das ist falsch. Wahr ist vielmehr, dass die Erde nie im Zentrum des Universums ruhte und die Astrologie keine fundamentalen Probleme hat. Das geozentrische Weltbild hat nichts am geozentrischen Koordinatensystem verändert. Die Astrologie wurde insbesondere beginnend mit der 2. Hälfte des 20. Jhdts. ständig weiterentwickelt.
 
Sie schreiben:
"Kurz und knapp: die Astrologie ist eine intellektuelle Schutthalde."
 
Das ist als Resümee der zuvor gemachten Behauptungen auch falsch. Real und metaphorisch.
 
Ich ersuche Sie um Richtigstellung bis 23.11.07.
 
Mit freundlichen Grüßen
Peter Fraiss
Bundessprecher Astrologie
in der Wirtschaftskammer Österreich
 


21.3.2007 Tag der Astrologie

Wiens gewerbliche Astrologen luden zu einer Informations-Veranstaltung in das Gewerbehaus. Noch selten war der Saal so voll. Weit über 300 Menschen kamen und freuten sich über die kompetente Eröffnungsrede der Präsidentin der Wiener Wirtschaftskammer, KommR Brigitte Jank. Die Vorträge von Karlheinz Dotter, Peter Fraiss, Dr. Herbert Kohlmaier und Regina Binder beeindruckten. Nach der von Claudia Stöckl geleiteten Diskussion war klar, dass sich die Astrologie als ernst zu nehmender Beruf etabliert hat, der nicht nur auf eine bemerkenswerte Historie hinweisen kann, sondern auch einen wegweisenden Stellenwert in der Gegenwart hat und in der Zukunft haben wird. Die Gespräche beim abschließenden Buffet wollten auch nach 23 Uhr noch kein Ende nehmen.

Ö3-Lady Claudia Stöckl, Astrologen -Bundessprecher Peter Fraiss und die Präsidentin der Wiener Wirtschaftskammer, Frau KommR Brigitte Jank (von l. n. r) bei der Veranstaltung zum Tag der Astrologie. (Foto: Vodicka)