th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Informationsabend der Lebens- und Sozialberater zum Thema Sexualberatung - Rückblick

14.9.2015 erster Austauschabend zum Thema Sexualberatung der Lebens- und Sozialberater Wiens

Beim ersten Austauschabend zum Thema Sexualberatung wurden folgende Themenbereiche angesprochen:

  • Mangel an Fortbildungsmöglichkeiten
  • Werbung und bessere Positionierung nach Außen
  • Grenzen zwischen Beratung und Therapie
  • Häufige Themen und Probleme von KlientInnen
  • Verbesserung der Kommunikation

Frau Beate Kolouch Berufsgruppensprecherin der Lebens-und Sozialberatung begrüßt die Anwesenden. Die Leiterin der Arbeitsgruppe für SexualberaterInnen , Majda Moser, führt die TeilnehmerInnen durch den Infoabend. Ihr Ziel war es, einen Austausch über Probleme und Erfahrungen unter Lebens-und SozialberaterInnen mit Schwerpunkt Sexualberatung zu ermöglichen.

Dabei zeigte sich, dass bei der Ausbildung mehr Praxis und Erfahrung mit Bezug auf Sexualberatung erwünscht ist. Außerdem wurde der Wunsch nach mehr Fortbildungen geäußert.

Für diese wurden folgende Vortragende vorgeschlagen:

  • DDr. Winfried Wieck
  • Dr. phil. Hermann Bullinger
  • Prof. Dr. phil. Holger Brandes
  • Prof. DDr. Klaus W. Beier
  • Prof. Dr. Jörg Willi
  • Mag. Brem
  • Dr. Elia Bragagna

Weitere Vorschläge sind selbstverständlich möglich.In der Gruppe wurde weiters deutlich, dass nach außen mehr Werbung für das Thema Sexualberatung erwünscht ist.

Ein großes Thema war zudem das Erkennen und Definieren der Grenzen zwischen Beratung und Therapie.

Es wurden Erfahrungen aus der Beratung ausgetauscht. Zu den häufigsten Problemfeldern gehören: Umgang mit Internetpornografie, Angst bei Jugendlichen aufgrund mangelnder Aufklärung und die Zurückhaltung vieler Klienten, über das Thema Sex zu sprechen. Daraus wurde deutlich, dass die Kommunikation zwischen BeraterInnen und KlientInnen verbessert werden muss.

Um eine Lösung für die an dem Infoabend angesprochenen Probleme zu finden und weiterhin einen Austausch zu gewährleisten, haben sich folgende KollegInnen unter der Leitung von Majda Moser für ein mitwirken im Arbeitskreis bereiterklärt: 

  • Mag. Gabriela Schildbach
  • Mag. Barbara Kainz
  • Angelika Erz
  • Johann Mauder

Dr. Alexander Bakos überlegt sich im Arbeitskreis einzubringen. Für Fragen wird Dr. Schmutzer zur Verfügung stehen.

Für die Leitung der Arbeitsgruppe wurde Majda Moser beauftragt.

Der Gedankenaustausch wurde im Anschluss an die Veranstaltung, bei einem kleinen Imbiss weitergeführt.

Download

Originalinformation als PDF