th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Psychische Belastungen

AUVA bietet auf eval.at neues Online-Tool zur Evaluierung psychischer Belastungen

Darauf haben viele schon gewartet. Nun ist es so weit: Auf eval.at finden Sie ab sofort auch eine eigene Seite zur Evaluierung psychischer Belastungen. Und ein neues Online-tool.

Neben grundlegenden Informationen über Ablauf, Qualitätskriterien und Erfolgsfaktoren bei der Durchführung der Evaluierung bietet die Seite auf eval.at auch eine Übersicht über Verfahren, die zur Ermittlung psychischer Belastungen im Rahmen der Evaluierung eingesetzt werden können.

Entscheidungshilfe bei der Verfahrenswahl

Die beispielhaft angeführten Verfahren, wie z.B. die Arbeits-Bewertungs-Skala-Gruppe (ABS-Gruppe) der AUVA, sind kostenlos und entsprechen den Kriterien für Erhebungsverfahren des Zentralarbeitsinspektorats. Dies bedeutet nicht, dass ausschließlich diese Verfahren zur Anwendung kommen müssen. Grundsätzlich ist nämlich der oder die ArbeitgeberIn für die Auswahl eines geeigneten Verfahrens verantwortlich.

Neues Tool Online-Fragebogen

Völlig neu auf eval.at ist der im Auftrag der AUVA erstelle Online-Fragebogen: Dabei handelt es sich um den bewährten „Kurz-Fragebogen zur Arbeitsanalyse“, der 1995 von Arbeitspsychologen als Instrument zur Ermittlung psychischer Belastungen in der Arbeitssituation entwickelt und veröffentlicht wurde.

Vorteile und Grenzen des Online-Fragebogens

Das neue Tool ermöglicht die papier- und kostenlose Durchführung der Belastungserhebung durch einfaches Anmelden und Versenden des Links zum Fragebogen an die zu befragende Gruppe. Wichtig: Es können nur Gruppen ab 11 Personen ausgewertet werden. Bei kleineren Gruppen wird die Anwendung eines der anderen angeführten Verfahren empfohlen, wie z.B. die ABS-Gruppe.

Auf Wiedersehen bei eval.at auf der Seite „Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen“ und beim „Kurzfragebogen zur Arbeitsanalyse“.