th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Öffnungszeiten im Handel ab 1.1.2008

Informationen der Sparte Handel zu den neuen Öffnungszeiten im Handel ab Jänner 2008 - Geltende Öffnungszeiten im Handel und zum Teil abweichende Regelungen in den Ländern
Stand:

Bundeseinheitliche Grundregeln 

Montag bis Freitag Samstag
von bis von bis
6.00* 21.00 6.00 18.00
* Niederösterreich hat auf 5.00 vorverlegt

Die Gesamtoffenhaltedauer pro Woche beträgt ab Jänner 2008 während des oben schematisch dargestellten Rahmens maximal 72 Stunden. Diese Zeitspannen kann der Landeshauptmann nur für Verkaufsstellen von Bäckereibetrieben, Verkaufsstellen für Naturblumen, Verkaufsstellen für Süßwaren und Verkaufsstellen für Obst und Gemüse verlängern.

Der früheste Aufsperrzeitpunkt kann vom Landeshauptmann mit Verordnung vorverlegt werden:

  • am Montag auf irgendeinen Zeitpunkt vor 6.00 Uhr, wenn ein besonderer regionaler Bedarf besteht;
  • von Dienstag bis Freitag - unter Berücksichtigung der Einkaufsbedürfnisse der Bevölkerung und der Touristen - auf 5.00 Uhr.

Der späteste Zusperrzeitpunkt kann vom Landeshauptmann auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden:

  • von Montag bis Freitag - unter Berücksichtigung der Einkaufsbedürfnisse der Bevölkerung und der Touristen - über 21.00 hinaus;
  • am Samstag, wenn ein besonderer regionaler Bedarf besteht, über 18.00 hinaus.

Die Ausnahmen können vom Landeshauptmann regional eingegrenzt werden.

Außerdem kann der Landeshauptmann montags bis freitags aus Anlass von Orts- und Straßenfesten oder in Gebieten, in denen bedeutende Veranstaltungen stattfinden, einen späteren Ladenschluss als 21.00 Uhr (äußerstenfalls 0.00 Uhr) erlauben.

Die Möglichkeit für den Landeshauptmann, an Werktagen ausgenommen Samstag längere Öffnungszeiten für Verkaufsstellen in unmittelbarer Nähe eines Marktes zuzulassen, bleibt bestehen.

Es bleibt dabei, dass die Geschäfte an Sonn- und Feiertagen grundsätzlich geschlossen bleiben. Das neue Öffnungszeitenrecht ändert auch nichts an der Möglichkeit des Landeshauptmanns, an Sonn- und Feiertagen Ausnahmen von Ladenschluss vorzusehen.


Zum Teil abweichende Regelungen in den Ländern

Informationen über spezifische Öffnungszeiten-Regelungen in den Bundesländern, die von den bundeseinheitlichen Grundregeln abweichen: 

Wien Kurzübersicht Öffnungszeiten-Regelung Wien
Niederösterreich Neben vielen Detailbestimmungen sind die beiden wichtigsten Ausnahmen das Offenhalten an Mo - Fr bereits ab 5.00 (Pkt. I 2 a) und das Offenhalten ohne Dienstnehmerbeschäftigung in Tourismusgemeinden (I 2 g).

Download Merkblatt Öffnungszeiten Niederösterreich
Oberösterreich Übersicht Öffnungzeiten-Regelungen Oberösterreich
Burgenland Download Merkblatt Öffnungszeiten Burgenland
Salzburg Verordnung zu Verkaufsstellen im Salzburger Hauptbahnhof
  Kurzübersicht Öffnungszeiten-Regelung Salzburg
Steiermark Übersicht Öffnungszeiten Steiermark
Tirol Übersicht Öffnungszeiten-Regelungen Tirol
Vorarlberg keine Besonderheiten - Link zu Homepage Sparte Handel Vorarlberg
Kärnten Überblick Öffnungszeiten-Regelungen Kärnten