th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Refurbishment - Nachhaltigkeit im Computerhandel

Umfassend instandgesetzte Geräte, die wie neu aussehen und funktionieren sind nicht nur nachhaltig, sondern bieten auch zahlreiche Möglichkeiten für Zusatzgeschäfte und ein positives Image für Ihr Geschäft

Der Wunsch nach Nachhaltigkeit

Beim Kauf von elektronischen Geräten wie Laptops, Tablets, Mobiltelefonen etc. spielt neben der Preisgestaltung auch die Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle. Diese Aspekte berücksichtigen sogenannte "refurbished Geräte". Refurbished Geräte sind gebrauchte, aber umfassend instandgesetzte und neuwertige Geräte, die wie neu aussehen und funktionieren. 

Neu, gebraucht oder refurbished?

Refurbished Geräte vereinen die Vorteile von Produkten aus den Zustandskategorien neu und gebraucht. Einerseits kosten die wiederaufbereiteten Geräte ähnlich wenig wie gebrauchte Geräte, bei diesen bekommt der Endkunde allerdings keine Sicherheit geboten. Anderseits entspricht die Funktionalität von refurbished Geräten der von Neugeräten. Dazu gibt es eine Garantie von mindestens 1 Jahr.  

Welche Produkte gelten als refurbished?

Neue Produkte, die zurückgeschickt werden, wenn Kunden nach einer Bestellung das Produkt doch nicht kaufen wollen. Diese laufen oft ebenfalls unter refurbished - manchmal ungeöffnet, manchmal bereits geöffnet, jedoch nicht verwendet. Manchmal haben Produkte minimale Beschädigungen wie Kratzer, dann werden sie vom Händler an den Hersteller zurückgeschickt, der diese Produkte wiederaufbereitet. Ausstellungsstücke werden mitunter ebenfalls günstiger verkauft. Und schließlich können mehr oder weniger defekte Geräte repariert und wiederhergestellt werden, das ist Refurbishment im engeren Sinne.

Elektroschrott richtig entsorgen

Pro Jahr kauft ein Österreicher durchschnittlich 22 Kilogramm Elektronik, pro Einwohner wurden 2016 9,7 Kilogramm Elektroaltgeräte gesammelt. Allein in der EU wird das E-Schrottvolumen bis 2020 schätzungsweise 12 Mio. Tonnen betragen. Die aktuelle Elektroschrott-Regelung der EU-Kommission für mehr Ressourceneffizienz schreibt die Sammlung und Behandlung von Elektroschrott vor. Ab 2019 gilt ein Rücknahmeziel von 65% des Durchschnittsgewichts aller verkauften Elektro- und Elektronik-Altgeräte oder alternativ von 85% des gesamten Altgeräteaufkommens. Beim Neukauf eines gleichwertigen Gerätes muss der Händler das alte Gerät zurücknehmen und sich um die fachgerechte Entsorgung kümmern. Ansonsten können Elektrogeräte jeder Art an über 2000 Sammelstellen www.elektro-ade.at kostenlos abgegeben werden.

Mehr Elektromüll, weniger Rohstoffe

Im Jahr 2016 wurden weltweit von 44,7 Millionen Tonnen Elektromüll gerade einmal 20% recycelt. Dadurch gehen viele wertvolle Rohstoffe verloren. Gold, Silber, Blei, Zinn und Antimon werden nur mehr ein bis zwei Jahrzehnte abgebaut werden können. Daher ist Nachhaltigkeit in diesem Bereich unbedingt notwendig. Generalüberholte Geräte zu günstigen Preisen bieten hier eine CO2-neutrale Möglichkeit, Ressourcen zu schonen.

Reparieren statt wegwerfen

Im Jahr 2017 hat das EU Parlament Maßnahmen zur Vermeidung von Elektromüll gefordert. Das Reparieren defekter Geräte soll einfacher werden. Es soll Mindestkriterien für die Beständigkeit von Elektrogeräten und Software wie etwa in Schweden geben sowie Anreize für die Herstellung langlebiger und reparierbarer Produkte.

Wie arbeiten Refurbisher?

Refurbisher kaufen Geräte von großen Firmen an, wenn dort z. B. Firmenhandys ausgetauscht werden. Dann werden die Geräte vorselektiert, je nachdem, welche Geräte funktionieren und wie sie refurbished werden müssen. Oft müssen nur 2-3 Komponenten ausgetauscht werden. Daher entstehen durch den optimierten Prozessablauf sowie die eher geringen Materialkosten für den Refurbisher relativ geringe Kosten.

Was gilt es beim Kauf für Kunden zu beachten?

Wenn der Kunde refurbished Geräte kauft, sollte er unbedingt eine Garantie auf das Produkt bekommen. Auch die Rücksendung sollte problemlos möglich und transparent sein. Und geben Sie Zertifikate, auch von den Herstellern, die Ihnen eine Qualitätssicherung bieten, an die Kunden weiter.

Refurbishment in der IT

Große IT-Unternehmen wie Cisco, Hewlett-Packard, NetApp und Oracle haben bereits interne Refurbishment-Abteilungen. Weitere Unternehmen haben sich auf den Handel mit wiederaufbereiteten Geräten spezialisiert.

Marktplatz für wiederaufbereitete Geräte

Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat im Rahmen des "30 under 30 Europe"-Wettbewerbes das Nachhaltigkeits-Start-up Refurbed (www.refurbed.at) in der Sparte "Retail & eCommerce" ausgezeichnet. Das Wiener Start-up Unternehmen mit dem Motto „Wie neu, nur besser“ verbindet für Österreich und Deutschland Händler mit Endkunden. Damit können Produkte wie Laptops und Tablets um 40% günstiger angeboten werden. Auch Handys und Bildschirme sind im Angebot. Dennoch erhält der Kunde auf die Produkte mindestens 1 Jahr Garantie. Dabei wird großer Wert auf die Qualitätskontrolle gelegt, sodass möglichst viele Top Händler in bester Qualität zu einem guten Preis vertreten sind.

Vorteile für Refurbisher

Bei einem einschlägigen Marktplatz wird die richtige Kundengruppe direkt angesprochen, wodurch die Retourenquote geringer ausfällt und die Refurbisher somit weniger Aufwand und Kosten haben. Gleichzeitig kann der Marktplatz ein umfangreiches Angebot bieten. Neben Tablets, Laptops, Handys und Bildschirmen sind mittlerweile auch andere Produkte wie Konsolen, Kameras und Kopfhörer im Angebot.

Klimaneutral

Durch das Refurbishment können 70% der CO2-Emissionen eingespart werden. Zusätzlich spendet das Unternehmen Refurbed für jedes verkaufte Produkt einen Baum, wahlweise in Haiti, Nepal oder Madagaskar, um die CO2-Bilanz tatsächlich neutral halten zu können.

Wie neu

Die wiederaufbereiteten Geräte werden sorgfältig verpackt und in Folie eingeschweißt. Hinzu kommt neuwertiges Zubehör. Das Gefühl beim Öffnen der Packung ist also nicht wie bei einem gebrauchten Gegenstand, sondern wie bei einem Neukauf. Das Gefühl ist sogar noch besser, da das Gerät nachhaltig und klimaneutral ist, weniger kostet und mit einer Garantie Sicherheit bietet.

Refurbishment als Win-Win-Situation für Computerhändler und Kunden

Nicht nur für die Umwelt, auch für Computerhändler und Kunden ergeben sich durch das Refurbishment deutliche Vorteile.

Vorteile für den Käufer

Die neuwertigen Produkte sind um 25-40% günstiger als vergleichbare Neuware. Dennoch hat der Käufer eine Sicherheit hinsichtlich der Qualität, da Zertifizierungen gegeben werden und auch die Gewährleistung bestehen bleibt. Teilweise haben refurbished Geräte sogar eine längere Garantiedauer als Neugeräte vom Hersteller. Bei einem Defekt greift die Gewährleistung, das Gerät wird repariert, ausgetauscht, oder der Kunde erhält sein Geld zurück.

Vorteile für Computerhändler

Für den Händler ist die eigene Marge bei einem refurbished Gerät größer als bei einem Originalgerät. Außerdem können persönliche Dienstleistungen und ergänzende Produkte immer noch zusätzlich verkauft werden. Darüber hinaus verbessert das Angebot von nachhaltigen Produkten das Image Ihres Geschäfts deutlich.

All of your business - Make the world a better place

Michael Jackson, der in seinen Zukunftsvisionen bereits in den 1990ern von Klimaschutz und einer besseren Welt gesungen hat, hat sich, unter anderem mit seinem Lied „Heal the world, make it a better place“ oder seinem „Earth Song“, deutlich positioniert. Klimaschutz und Nachhaltigkeit betreffen uns alle, mehr denn je. Refurbishment bietet Computerhändlern die Möglichkeit, dass Sie auch in ihrem Business einen Beitrag zu einem bewussten Umgang mit den vorhandenen Ressourcen leisten. Nebenbei profitieren Sie als Händler auch noch davon.

Stand: