th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Informationen für den Handel

Info-Service zu Covid-19 für betroffene Firmen

Die RIS - 2. COVID-19-Maßnahmenverordnung - Bundesrecht konsolidiert, Fassung vom 16.09.2021 (bka.gv.at) bildet die gesetzliche Grundlage für die Öffnungsschritte.

Seit 15.9.2021 gelten im Handel folgende Maßnahmen:

1. Lebensmittelhandel, Postpartner:

für Kunden, Inhaber, Betreiber und Mitarbeiter: FFP2-Masken-Pflicht

2. Im übrigen Handel:

für Kunden und Mitarbeiter: FFP2-Masken-Pflicht

Ausnahme von der Maskenpflicht für Kunden, Inhaber, Betreiber und Mitarbeiter, die

  • geimpft oder
  • genesen sind oder die
  • über einen Absonderungsbescheid verfügen, der in den letzten 180 Tagen ausgestellt wurde.

Hier gilt also gar keine Maskenpflicht, für Kunden in Wien aber die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz und ab 1. Oktober 2021 eine FFP2-Maske zu tragen.

» Aushang Hygienemaßnahmen im Lebensmittelhandel

» Aushang Hygienemaßnahmen im Non-Food-Handel

» Aushang Hygienemaßnahmen im gesamten Handel Wien, gültig ab 1. Oktober 2021

Übersicht: Maskenpflicht im Handel

(Stand: 20.9.2021)

 

FOOD (Lebensmittelhandel)

NON-FOOD (Nicht-Lebensmittelhandel)

KUNDEN
Geimpft, genesen
FFP2-Maske Keine Maske (aber empfohlen)
Wien: FFP2-Maske ab 1. Oktober 2021
KUNDEN
Nicht geimpft, nicht genesen
FFP2-MaskeFFP2-Maske
MITARBEITER, INHABER, BETREIBER
Geimpft, genesen

 

FFP2-Maske

 

Keine Maske (aber empfohlen)

MITARBEITER, INHABER, BETREIBER
Nicht geimpft, nicht genesen
FFP2-Maske

FFP2-Maske


Aus der rechtlichen Begründung des Gesundheitsministeriums:

Was die Kontrolle der Einhaltung von Auflagen (.. ) betrifft, ist festzuhalten, dass das Ausmaß der Sorgetragungspflicht der Betreiber nicht überspannt werden darf und abhängig von zahlreichen Faktoren, wie insbesondere Kundenaufkommen, Anzahl der anwesenden Kunden etc., entsprechende Schulungen und Informationsmaßnahmen der Mitarbeiter, Beschilderungen, Durchsagen und sonstige Informationsmaßnahmen wie auch stichprobenartige Kontrollen, Auflage von Informationsmaterial und die freiwillige Bereitstellung von Masken umfassen kann.

In diesem Zusammenhang ist zu betonen, dass es sich lediglich um eine Ausnahme von der rechtlichen Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske handelt. Auch der ausgenommenen Personengruppe wird jedoch empfohlen, eine FFP2-Maske zu tragen.

Sonderfall Gelegenheitsmärkte:

Grundsätzlich gilt die Verpflichtung zu

  • Präventionskonzept und Covid-19-Beauftragter
  • Einlasskontrolle (3G-Nachweis/verbunden mit Umzäunung des Gelegenheitsmarktes)
  • Kontaktdatenerhebung

Seit 15.9.2021 ist jedoch zur Reduktion dieser Verpflichtungen eine sektorale Abgrenzung innerhalb von Gelegenheitsmärkten möglich:

Für Gelegenheitsmärkte oder für jene Teile von Gelegenheitsmärkten, in denen ausschließlich Waren, Speisen oder Getränke verkauft werden, gilt nur die Verpflichtung, einen COVID-19-Beauftragten zu nominieren und ein Präventionskonzept zu erstellen. Es entfällt somit für diese Bereiche die Pflicht zur Kontaktdatenerhebung und zur Umzäunung (keine Einlasskontrolle).

Daraus folgt: Teile des Gelegenheitsmarktes, in denen sich auch Gastrostände oder Fahrgeschäfte (z.B. Karusselle) befinden, können abgegrenzt werden. Nur in diesen Bereichen gibt es dann die Pflicht zur Einlasskontrolle und Kontaktdatenerhebung.

Öffnungszeiten

Seit 19.5.2021 sind die regulären Öffnungszeiten wieder gültig.

Ausnahmen nach dem Öffnungszeitengesetz für beispielsweise Flughäfen und Bahnhöfe.

Weiterführende Infos

Alle weiteren Infos auf wko.at/corona