th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Sicherheit in der Trafik

Hilfe vor und nach einem Überfall

Die Zahl der Trafiküberfälle stieg in den letzten Jahren dramatisch an, wobei die Täter immer brutalere Methoden anwenden. Um diesem Umstand entgegen zu wirken erarbeitet das Landesgremium der Tabaktrafikanten in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizeilichen Abteilung seit vielen Jahren Konzepte, die Hilfestellung und Präventionsmaßnahmen anbieten.

Der Kriminalpolizeiliche Beratungsdienst steht außerdem den Trafikanten generell für Information und Ratschläge zur Verfügung, Besuche in der Zentrale, 1070 Wien, Andreasgasse 4, Tel.: 0800/216 346, werden laufend durchgeführt.

Überfall - Opferbetreuung

Opfer von Trafik-Überfällen können die psychologische Betreuung bei Dr. Theresia Falkner, 1090 Wien, Porzellang. 44, Tel.: 310-60-80, in Anspruch nehmen. Gerne steht Frau Dr. Falkner betroffenen Mitgliedern in dieser schlimmen Zeit zur Seite. Aufgrund des Opferhilfeschutzgesetzes 1999 fallen dem Opfer keine Therapiekosten an!

Weiters bietet auch der Weisse Ring Unterstützung für Opfer von strafbaren Handlungen in Notsituationen an und ist offen für alle Betroffenen, ungeachtet Alter, Geschlecht, Nationalität, Art des Deliktes, etc.

Weitere Informationen über diese Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten finden Sie hier.

Stand: