th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Wer Wien liebt, kauft in Wien ein

Neue Kampagne der WK Wien: Lokal kaufen belebt die Stadt
„Wer Wien liebt, kauft in Wien ein“ lautet der Slogan der neuen Kommunikationsoffensive der Wirtschaftskammer Wien. Mit einer Liebeserklärung (#wienliebe) an Wien, die das goldene Herz der Wienerinnen und Wiener in den Mittelpunkt stellt, soll Bewusstsein für den lokalen Einkauf geschaffen werden. Immer mehr Menschen kaufen über das Internet im Ausland ein, zumindest gelegentlich. Damit fließen jedes Jahr Milliarden Euro an ausländische Online-Multis, während unsere Betriebe sich zunehmend schwertun, die jährlichen Lohnsteigerungen zu verkraften.
Wienliebe
© WKW


Warum lokal kaufen Sinn macht und was die ganze Stadt davon hat, erklären Wiener Unternehmerinnen und Unternehmer im Kampagnen-Spot:  

"Wenn Sie bei mir einkaufen, finanzieren Sie keinem amerikanischen Online-Boss die zweite Luxusjacht, sondern meiner Tochter die Nachhilfestunde, meinem Enkerl das Weihnachtsgeschenk und meinen Mitarbeitern das Gehalt. Das Geld bleibt im Land. Wir zahlen unsere Steuern hier. Damit finanzieren wir unsere Kindergärten, unsere Öffis, unsere Krankenhäuser und alles, was wir an unserer Stadt so lieben.“

Wiener Händler mit Herz für Wien


Sticker-Bestellformular

Sie wollen mitmachen? Hier können Sie den „Wer Wien liebt, kauft in Wien ein“-Sticker, sowie die "Danke für Ihren Einkauf"-Karten für Ihren Betrieb bestellen und ein Zeichen für den lokalen Handel setzen. Sie brauchen ein Sonderformat für Ihr Geschäftslokal, z.B. ein großes Poster für Ihre Auslage? Gerne stellen wir Ihnen das #wienliebe Sujet nach Ihren Wünschen zur Verfügung. Einfach die Details ins Feld „Sonderformat“ eintragen. Die Kampagne wird mehrere Monate laufen.
© WKW "Danke für Ihren Einkauf"-Karten



Das goldene Wienerherz für Ihre Website

Wenn Sie das Herz-Logo 'Wer Wien liebt, kauft in Wien ein' in Ihre Website einbinden wollen, können Sie gerne diesen Einbaucode nutzen. Wir weisen Sie darauf hin, dass das Logo nicht verändert oder verfälscht werden darf. Für den Copyright-Hinweis bitte „WKW" angeben.

<a href="https://www.wko.at/branchen/w/handel/wienliebe.html"><img src="https://www.wko.at/branchen/w/handel/Wienlieb_Herz_100x80_transpHG.png" title="Wer Wien liebt, kauft in Wien ein! &copy; WKW" alt="Herz mit Text: Wer Wien liebt, kauft in Wien ein!" />
</a>


Zuckerlwerkstatt

Mann
© Max Berner/Mindworker
Unsere Zuckerlwerkstatt-Produkte werden aus hochwertigsten und größtenteils regionalen Zutaten in reiner Handarbeit produziert. Das Handwerk dafür haben wir von den letzten Meistern dieser ausgestorbenen österreichischen Tradition gelernt. Die Kundinnen und Kunden können in unseren Schaumanufakturen im Herzen von Wien und Salzburg mehrmals am Tag Zeuge werden, wie wir reinen Kristallzucker in kleine Kunstwerke verwandeln. Unsere Läden sind mehr als Verkaufsflächen, es ist uns wichtig eine Erlebniswelt mit allen Sinnen zu schaffen. Bei uns treffen sich die Leut‘, reden miteinander, schauen, probieren und nehmen das Erlebte in Form von Zuckerln mit nachhause. In Zeiten in denen alles digitaler und unpersönlicher wird, legen wir besonderen Wert auf das Ambiente und das Gefühl, das wir mit unseren Produkten und unseren Geschäften vermitteln. Wir bieten unsere Zuckerl auch im Webshop an, aber nichts kann das Persönliche ersetzen.
Chris Mayer

Seeseiten

Dame
© Max Berner/Mindworker
Am 29.5. feiert unsere Buchhandlung fünfjähriges Jubiläum mit einem großen Fest. Als regionaler Lesenahversorger kommen viele Leserinnen und Leser, um eine Wohlfühl-Zeit zu genießen. So vielfältig die Welt der Bücher ist, so vielfältig sind ihre Leserinnen und Leser und deren Interessen: Unsere Kundinnen und Kunden schätzen den Rat und die Expertise unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unsere inspirierende Auswahl und die Atmosphäre in unserem Geschäft. Egal, ob jemand ganz genau weiß, was er will oder nicht, exzellentes Service ist für uns selbstverständlich. Wir mögen das bunte Treiben, das unsere Buchhandlung zum Teil einer sehr lebenswerten Stadt macht. Für uns persönlich hat soziales und kollektives Handeln Vorrang – die digitale Expertise und das menschliche Miteinander gehen Hand in Hand. Diesem Grundsatz bleiben wir auch in Zukunft treu. 
Bettina Wagner

Schönberger's Cafè

herr schönberger
© Max Berner/Mindworker
"Ich halte lokales Einkaufen grundsätzlich für wichtig. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Beratung und persönlicher Service. Gerade beim Handel mit Kaffeemaschinen – einem unserer Standbeine – wollen die Kundinnen und Kunden probieren, bevor sie kaufen. Ähnlich wie beim Autokauf. Man will das Gefühl und den Geschmack kennen, den die Maschine vermittelt. Schließlich möchte man nicht die sprichwörtliche Katze im Sack kaufen. Und damit geht eine Garantie für Qualität und Freude am Produkt Hand in Hand. Außerdem ist damit ein bestimmtes Einkaufserlebnis verbunden. Kundinnen und Kunden sagen uns, es ist befriedigend, durch Straßen mit schönen Auslagen zu flanieren, etwas „Window-Shopping“ zu betreiben und sich dann physisch ins Geschäft begeben zu können. Das gibt’s bei Online-Käufen nicht."
Patrick Schönberger

Huber & Lerner

frau
© Max Berner/Mindworker
Wir finden, regionale heimische Nahversorger sollten unterstützt werden und nicht die ausländischen Onlinehändler, denn damit fließt das Geld ins Ausland. Der heimische Handel, oftmals Familienbetriebe, schafft langfristig Arbeitsplätze. Besonders das Stadtzentrum ist die "Visitenkarte" einer Stadt.  Sowohl für die Bewohner als auch den Tourismus ist es wichtig, dass die Branchenvielfalt und auch die typischen Geschäfte, also das Alleinstellungsmerkmal einer Stadt, erhalten bleiben. Wer in Wien einkauft, unterstützt die Branchenvielfalt in der Stadt.
Pia Huber-Pock

Die schwäbische Jungfrau

Frau Vanicek
© Max Berner/Mindworker
Seit 1720 bietet die Schwäbische Jungfrau exklusive Wäsche für Liebhaber an. Schon Kaiserin Sissi nächtigte in der feinen Handwerkskunst. Eine für sie speziell angefertigte Bettwäsche aus Spitze kann vor Ort bewundert werden, um sich Inspiration zu holen. Als familiengeführter Traditionsbetrieb werden persönlicher Kundenkontakt und die fachkundige Beratung bei uns großgeschrieben. Wir nehmen uns gerne Zeit für die Wünsche und Bedürfnisse jedes einzelnen.
Hanni Vanicek

Haas & Haas

Frau Haas
© Max Berner/Mindworker
Unseren Familienbetrieb gibt es seit 1974. Mein Mann und ich haben ihn aufgebaut und meine Tochter führt ihn in die Zukunft. In unserem Geschäft kann man alles rund um Tee kaufen und sich persönlich beraten lassen. Individuelle Betriebe machen eine Stadt erst interessant, deshalb stehen wir generell dafür Individualität statt Konformität zu stärken. Speziell die kleinen Betriebe machen das Leben bunter.
Eva Haas

Herzilein

Frau Völkl
© Max Berner/Mindworker
Meine Kunden schätzen die besondere Ware, einerseits die handgenähte Kindermode andererseits die besondere Vielfalt an schönen Papierwaren. Wien ist eine sehr schöne Stadt mit einer tollen Auswahl an wunderbaren Geschäften, die alle nur überleben können, wenn wir hier einkaufen und nicht online. Ich selbst kann durch meinen stationären Handel 17 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz bieten.
Sonja Völker