th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Holzindustrie - Wien

Kollektivverträge für die Holzindustrie

Wichtige Informationen für die Branche

Kollektivvertragsabschluss 2020 in der Holzindustrie

Die Kollektivvertragsverhandlungen 2020 waren stark geprägt von der Corona-Krise. Schließlich konnte am 4. Juni 2020 in der 2. Verhandlungsrunde unter schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ein Kollektivvertragsabschluss mit Augenmaß für die Arbeiter und Angestellten der Holzindustrie erzielt werden.

Das Ergebnis finden Sie im Protokoll über den Abschluss der neuen Kollektivverträge.

Neben identen prozentualen Abschlüssen mit 1,6% für KV -und IST Löhne/Gehälter war der Holzindustrie besonders wichtig ein um 2 Monate späterer Wirksamkeitsbeginn mit 1. Juli 2020, dies auch im Hinblick auf die administrativen Herausforderungen bei Kurzarbeit. Die Bonuszahlung (Coronaprämie) als Einmalzahlung liegt mit € 130 für MitarbeiterInnen bis zur Höchstbeitragsgrundlage  unter den letztgetätigten KV-Abschlüssen mit Coronaprämie und wirkt sich zudem nicht nachhaltig aus.

Die KV-Texte für die Arbeiter samt Lohntabellen und auch jene für die Angestellten sowie der Kollektivvertrag Faser- und Spanplatte 2020 sind freigegeben – siehe KV für Arbeiter in der Holzindustrie bzw. KV für Angestellte in der Holzindustrie.

Mittlerweile sind auch die Rahmenkollektivverträge für die Angestellten und für die Arbeiter in der Holzverarbeitenden Industrie / Sägeindustrie auf unserer Homepage hinterlegt unter KV für Angestellte bzw. Arbeiter in der Holzindustrie  / Rahmenkollektivverträge 2020.

Bei der Änderung zu Gleitzeit und Überstunden bei Angestellten handelt es sich lediglich um eine Reparatur einer Kompromiss-Regelung aus dem Vorjahr, die unterschiedlich ausgelegt werden konnte. Die Neutextierung erfolgt in Anlehnung an die Metallerregelung.

KV für Arbeiter in der Holzindustrie

KV für Angestellte in der Holzindustrie

Stand: