th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Karriere mit Lehre im Tourismus

Der Tourismus bietet große Zukunftschancen und zahlreiche Karrieremöglichkeiten
Imagebild Lehrling © BillionPhotos.com – Fotolia Syda Productions – Fotolia Kalinovsky Dmitry 2014, © contrastwerkstatt © elnariz Jackfrog
Der Tourismus ist nicht nur ein boomender Wirtschaftszweig mit hoher Arbeitsplatzsicherheit, sondern bietet außerdem große Zukunftschancen und zahlreiche Karrieremöglichkeiten. Gerade in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft gibt es spannende Aufstiegs-, Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten.

Wer Fleiß und Motivation mitbringt, kann es beispielsweise zum Hotel- oder Restaurantbesitzer bringen. Eine Bar oder einen Fitnessclub zu führen, sind weitere Möglichkeiten, die einem mit einer touristischen Ausbildung offenstehen. Und das nicht nur in Österreich. Denn Fachkräfte mit einer rot-weiß-roten Tourismus-Lehre sind aufgrund der hohen Qualität ihrer Ausbildung in der ganzen Welt gefragt!

Ihre Informationsquellen


Die Lehrberufe der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in bewegten Bildern.

Welche Lehrberufe gibt es im Tourismus?

 

Detailinformationen zu den einzelnen Lehrberufen findet man auch im Lehrberufslexikon des AMS sowie im Berufsinformationscomputer.


nach oben


Informationen über Beruf, Ausbildung und Karrieremöglichkeiten

Erster Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema "Lehrling im Tourismusbetrieb“ sollte die Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft sein. 
Copyright © Bilder: Soulsisz, goodluz - Fotolia, Kalinovsky Dmitry,2014, Ricardo Thaler

Eine der ersten Anlaufstellen wird auch das BiWi (Berufsinformationszentrum der Wirtschaftskammer Wien) sein:
1180 Wien, Währinger Gürtel 97
T +43 1 514 50-6518
F +43 1 514 50-6521
E mailbox@biwi.at

Das Berufsinformationszentrum steht allen Personen zur Verfügung, die eine Berufs– oder Ausbildungsentscheidung zu treffen haben. Zu den Öffnungszeiten können die Informationsmedien des BiWi ohne Terminvereinbarung und kostenlos genützt werden. Dazu gehören das Erstellen eines Interessenprofils und die daran anschließende Recherche nach passenden Berufen und Ausbildungen mit Hilfe der Mediathek, der Berufskundeordner und entsprechenden Broschüren.

Weitere Informations- und Serviceeinrichtung 

Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Wien

1030 Wien, Rudolf-Sallinger-Platz 1
T +43 1 514 50-2010 |  F +43 1 514 50-2469
E lehrlingsstelle@wkw.at

Das Informationsangebot reicht von der Lehrberufsliste über Ausbildungsvorschriften für die einzelnen Lehrberufe, Berufsschulen, Rechte und Pflichten aus dem Lehrvertrag, Bewerbungstipps, bis hin zu Kursen und Seminaren für Lehrlinge.

Auch in den Berufsschulen erfahren Sie näheres zu den einzelnen Lehrberufen:

nach oben


Wie und wo findet man offene Lehrplätze?

 Lehrstellensuchende können über die Online-Lehrstellenbörse, die in Zusammenarbeit zwischen der Wirtschaftskammer Österreich und dem AMS geführt wird, rasch und unbürokratisch eine geeignete Lehrstelle finden.
Imagebild ©goodluz - Fotolia, Soulsisz, Jacek Chabraszewski - Fotolia, elnariz - Fotolia

 
Darüber hinaus findet man auf diversen anderen Websites offene Lehrstellen:


nach oben


Beratungsmöglichkeiten für Lehrbetriebe

Die Lehrstellenberater der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Wien beraten Unternehmer rasch und kostenlos, direkt im Betrieb über alle Fragen im Zusammenhang mit der Lehrlingsausbildung, wie z.B.:

Imagebild © Soulsisz, weyo - Fotolia, mubus - Fotolia, Fotowerk



  • Welchen Nutzen bringt die Lehrausbildung für meinen Beruf?
  • Gibt es neue Lehrberufe, die für mein Unternehmen interessant sein könnte?
  • Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?
  • Wo gibt es Unterstützung bei der Personalauswahl?
  • Wie läuft das Feststellungsverfahren bei erstmaliger Lehrausbildung ab?
  • Wie sieht es mit den rechtlichen Rahmenbedingungen aus?
  • Welche Förderungen gibt es?
  • Welche Berufsschule ist zuständig?

Lehrlingsstelle – Lehrbetriebsservice

1030 Wien, Rudolf-Sallinger-Platz 1
T +43 1 514 50-2010 | F +43 1 514 50 2426
E lehrlingsstelle@wkw.at | W wko.at/wien/lehrling


nach oben 


Förderungen

Für Lehrbetriebe gibt es zahlreiche Förderungen, beginnend mit Förderungen nach dem Berufsausbildungsgesetz, aber auch solche nach dem Einkommensteuergesetz, sowie Unterstützungen durch das AMS oder den Wiener Arbeitnehmer/innen Förderungsfonds (WAFF).
Imagebild © Soulsisz, BillionPhotos.com - Fotolia, Copyright Jens Brueggemann aka Ikonoklast, Hamburg (Germany), www.fhmedien.de

Einen Überblick über die einzelnen Förderungsmöglichkeiten sowie deren Voraussetzungen finden Sie in der:

Lehrlingsstelle für Förderungen der Wirtschaftskammer Wien

Rudolf-Sallinger-Platz 1
1030 Wien
T +43 1 51450-2460
E lehre.foerdern@wkw.at

nach oben


Rechtliche Rahmenbedingungen

Ein weiteres Service der Lehrlingsstelle ist die Zurverfügungstellung von aktuellen Rechtsinformationen. Diese reichen von Ausbildungsvorschriften über Anmeldung zum Lehrlingsvertrag bis hin zu Arbeitnehmerschutzbestimmung. 


nach oben


Zahlen, Daten, Fakten

Im Jahr 2015 wurden in Wien 16.918 Lehrlinge ausgebildet, die eine zukunftsorientierte und praxisnahe Berufsausbildung erhielten. Österreichweit haben sich 9.075 junge Menschen für eine Lehrausbildung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft entschieden. Auf die Wiener Tourismus- und Freizeitwirtschaft entfallen 1.566 Lehrlinge in 363 Ausbildungsbetrieben. Der Beruf Koch/Köchin schafft es regelmäßig – sowohl bei Mädchen als auch bei Burschen – in die Top 10 der am häufigsten gewählten Lehrberufen in Wien.

nach oben