th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Gastronomie

Gastronomie - Wien

Kollektivverträge Gastronomie (inkl. Kaffeehäuser) und Hotellerie

ArbeiterInnen und Angestellte
Achtung!
Informationen zur Angleichung der Kündigungsfristen von Arbeitern & Angestellten finden Sie hier.

Kollektivvertragsabschluss ab 1.4.2021

Mit den Gewerkschaften vida und GPA wurde ein Lohn- und Gehaltsabschluss mit einer Gültigkeitsdauer von 25 Monaten vereinbart. Es erfolgt eine Anhebung in Fixbeträgen für jede Lohn-/Beschäftigungsgruppe jeweils für die Zeiträume 01.04.2021 bis 30.04.2022 und ab 01.05.2022. Da die Löhne und Gehälter seit 01.05.2019 nicht mehr angepasst wurden, berücksichtigt der vorliegende Abschluss auch die Inflationsabgeltung für das Jahr 2020. Die Zulagen werden erst ab 01.05.2022 angehoben. 

Hinweise für Betriebe in Kurzarbeit:

  • KV-Erhöhungen werden innerhalb einer Toleranzgrenze von 5 % bei der AMS-Kurzarbeitsabrechnung berücksichtigt. 
  • Sollte die KV-Erhöhung bei einzelnen ArbeitnehmerInnen zu einer niedrigeren Nettoersatzrate führen, kann die bisherige (niedrigere) Bemessungsgrundlage beibehalten werden.
    Die Nettoersatzrate (90 %, 85 % oder 80 %) für Mitarbeiter in Kurzarbeit ist abhängig vom Entgelt vor Kurzarbeit (Bemessungsgrundlage). Bis 1.700 Euro beträgt die Nettoersatzrate 90 %, wird diese Grenze überschritten ist die Nettoersatzrate nur mehr 85 %. Mit Überschreitung von 2.685 Euro beträgt die Nettoersatzrate 80 %. In diesen Fällen kann die niedrigere Bemessungsgrundlage beibehalten werden

Option zum Trinkgeldersatz in der Kurzarbeitsphase 4 

Zum teilweisen Ersatz des Trinkgelds für Arbeitnehmer in Kurzarbeit, sieht die Sozialpartnervereinbarung zur Kurzarbeitsphase 4 die Option (keine Verpflichtung) vor, dass Arbeitgeber im Hotel- und Gastgewerbe die Bemessungsgrundlage von Arbeitnehmern in Kurzarbeit außertourlich um bis zu 5 % erhöhen können.  

Durch diese Anhebung erhöht sich die Bemessungsgrundlage während der Kurzarbeit und der Arbeitnehmer bezieht ein höheres Bruttoentgelt. Der Arbeitgeber bekommt Ersatz über die Kurzarbeits-Beihilfe.  

Beachten Sie:

  • Auch die  KV-Erhöhung ab 01.04.2021 sowie Dienstzeitzulagen während der Kurzarbeit sind in die Toleranzgrenze von 5 % einzurechnen!
  • Eine gänzliche Refundierung über die Kurzarbeitsbeihilfe des AMS erfolgt jedoch nur bei 100 % Ausfallzeit. Für Arbeitsstunden gibt es trotz erhöhter Bemessungsgrundlage keine Unterstützung über die Kurzarbeitsbeihilfe des AMS. 

Die Kurzarbeitsphase 4 beginnt mit 01.04.2021 und endet mit 30.06.2021.  

Informieren Sie sich hier über die Details zur Option zum Trinkgeldersatz und zum Kurzarbeitsbonus März 2021.

FAQs des BMA zum Kurzarbeitsbonus 2021


ArbeiterInnen im Hotel- und Gastgewerbe 

Rahmen Kollektivvertrag Arbeiter 

Rahmen-Kollektivvertrag ArbeiterInnen (gültig ab 1.5.2019)

Achtung!

Neue gesetzliche Regelung zur Anrechnung von Karenzzeiten ab 1.8.2019:
Anfang Juli wurde vom Nationalrat eine Regelung zur Anrechnung der Karenzzeiten beschlossen, die die Regelung im Punkt 14a des KV für Arbeiter im Gastgewerbe für Geburten ab dem 1. August 2019 überlagert.

§ 15f MSchG normiert, dass jede Karenzzeit für alle sich nach der Dauer der Dienstzeit richtenden Ansprüche (z.B. Gehaltsvorrückungen, Urlaubsausmaß, Bemessung der Kündigungsfristen) voll angerechnet wird. Die neue Regelung gilt für Mütter und Väter, deren Kind ab 1. August 2019 geboren (bzw. adoptiert oder in unentgeltliche Pflege genommen) wird, im Rahmen der Dauer der jeweils in Anspruch genommenen Karenz.

Lohntabellen gültig ab 1.4.2021

Lohntabellen Bundesländer

Lohntabellen gültig ab 1.5.2022

Lohntabellen Bundesländer

Merkblätter und Muster

Mustervorlage zu Punkt 2.b. (4. Absatz) des Kollektivvertrags (Antrag Zeitausgleich)

Broschüre - Flexible Arbeitszeit im Hotel- und Gastgewerbe

Durchrechnung der Höchstarbeitszeit

Betriebskollektivvertrag von McDonalds 

Den Betriebskollektivvertrag von McDonalds finden Sie hier


Angestellte im Hotel- und Gastgewerbe

Rahmenkollektivvertrag für Angestellte

Rahmen-Kollektivvertrag Angestellte  (gültig ab 1.5.2019)

Gehaltstabellen gültig ab 1.4.2021

Gehaltstabellen Bundesländer

Gehaltstabellen gültig ab 1.5.2022

Gehaltstabellen Bundesländer

Merkblätter

Gegenüberstellung Beschäftigungsgruppen alt-neu

FAQs zur Neueinstufung im Kollektivvertrag für Angestellte im Hotel- und Gastgewerbe 


Musterverträge

Musterverträge finden Sie hier


Archiv

Alte Kollektivverträge sowie Lohn- und Gehaltstabellen finden Sie hier

Literaturempfehlung

Ein umfassender ausführlicher Kommentar ist in Buchform beim Verlag Manz erschienen:

Kommentar zum Kollektivvertrag


Rückfragen

Haben Sie noch Fragen? Wenden Sie sich an die Ansprechpartner: