th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gründung eines Transportunternehmens

Der gewerbliche Gütertransport über 3,5 t höchstzulässiges Gesamtgewicht

Der gewerbliche Gütertransport über 3,5 t höchstzulässiges Gesamtgewicht (gesamte Fahrzeugkombination) ist ein konzessioniertes Gewerbe. Die gewerbeerteilende Behörde in Wien ist die MA 63.

Konzessionen dürfen nur für folgende Arten der gewerbsmäßigen Güterbeförderung erteilt werden:


  1. für die Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen im innerstaatlichen Verkehr
  2. für die Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen im grenzüberschreitenden Verkehr

Die Konzession ist für eine bestimmte Anzahl von Kraftfahrzeugen zu erteilen und darf erst nach Rechtskraft der bescheidmäßigen Genehmigung ausgeübt werden.

Neben den allgemeinen Voraussetzungen müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:  

  • die Zuverlässigkeit (siehe dazu Merkblatt Berufszugang Güterbeförderung)
  • die finanzielle Leistungsfähigkeit 
    Zum Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit müssen Eigenmittel von mindestens EUR 9.000,00 für das erste und EUR 5.000,00 für jedes weitere vom Konzessionsumfang umfasste Fahrzeug nachgewiesen werden. 
  • die fachliche Eignung (Befähigungsnachweis) 

    Die Prüfung zur fachlichen Eignung ist beim Landeshauptmann/Amt der Landesregierung abzulegen.