Das Team der Kärntner Wirtschaft
© WKK | Helge Bauer

Noch mehr „Kärntner Wirtschaft“

Schnell, übersichtlich und aktuell – mit der neuen Website nimmt die „Kärntner Wirtschaft“ digital Fahrt auf.

Lesedauer: 1 Minute

Aktualisiert am 06.06.2024

Seit der ersten Ausgabe im Jahr 1946 hat sich die „Kärntner Wirtschaft“ kontinuierlich gewandelt – aus dem anfänglichen Verlautbarungsmedium ist mittlerweile die wichtigste Wirtschaftszeitung des Landes geworden. Mit einer Auflage von rund 38.000 Stück begleitet sie die Kärntner Unternehmerinnen und Unternehmer bei ihrem „Abenteuer Wirtschaft“ und liefert Informationen, die auf die vielen klein- und mittelständischen Betriebe und die ständig wachsende Zahl von Ein-Personen-Unternehmen zugeschnitten sind. „Um diese Informationen noch rascher zugänglich zu machen, hat die ‚Kärntner Wirtschaft‘ ihren Online-Auftritt neu aufgestellt“, erklärt Chefredakteurin Ines Tebenszky.

Exklusive Geschichten und Einblicke

 Auf der Website sind nicht nur die bekannten Serien der „Kärntner Wirtschaft“ zu finden, sondern auch exklusive Geschichten, Videos und zusätzliche Einblicke hinter die Kulissen der Kärntner Betriebe. Die Anmeldung für das E-Paper wurde ebenfalls vereinfacht, sodass Interessierte sich problemlos registrieren können.

„Es sind vor allem auch die Unternehmerinnen und Unternehmer selbst, die mit ihren Erfolgsgeschichten, Innovationen oder Engagements für Gesellschaft und Umwelt nicht nur der Zeitung und jetzt auch dem neuen Online-Auftritt ein Gesicht geben, sondern auch den Leserinnen und Lesern wertvolle Einblicke in ihr persönliches Wirtschaftsleben oder die Herausforderungen in ihrer Region geben.“

Ein Klick, mehr News: kaerntner-wirtschaft.at

Weitere interessante Artikel
  • Kunstgegenstände
    Erneuter Rekord an Aussteller:innen für Kärntner Kunsthandwerk
    Weiterlesen
  • Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl, Manuel Kapeller-Hopfgartner, Obmann der WK-Fachgruppe Seilbahnen, Landesrat Sebastian Schuschnig
    Seilbahnen wollen Kärnten zu einem Aushängeschild für nachhaltigen Wintertourismus machen
    Weiterlesen