th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
04.11.2021 - 05.11.2021
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
09:00
Ende
17:00
Veranstaltungstyp
Event
Anmeldung bis
28.10.2021

Internationale Projektideen aber wenig Erfahrungen damit?

 

Die neue Ausbildung zum/zur „ExpertIn für internationale Projektentwicklung“ (IPE) soll sie dabei unterstützen, die wichtigsten Teilbereiche und Herausforderungen in der internationalen Projektentwicklung zu identifizieren und erfolgreich zu meistern. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt hier unter anderem auf der Identifikation und Teilnahme bei Ausschreibungen internationaler Förderschienen bzw. Finanzinstitutionen. Diese Ausbildung richtet sich primär an Klein- und Mittelbetriebe, deckt aber auch die Fragen von Großbetrieben ab. Die Entwicklung und Durchführung von internationalen Projekten und das Ausschöpfen internationaler Fördertöpfe dafür ist ein stark anwachsender Teilbereich der unternehmerischen Entwicklung und fördert ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz. Somit können bestehende Projekte abgesichert werden, neue Märkte strategisch erschlossen und neue Ideen verteilt werden, unter Nutzung internationaler Fördergeber.

 

Zahlreiche österreichische Unternehmen verfügen über international wettbewerbsfähiges, teilweise sogar weltweit führendes technisches Know-how. In Bereichen wie insbesondere Umwelttechnik, Energietechnik, Wasser/Abwasser/Abfalltechnologie, Verkehrstechnik, Mess-Regel-, Steuerungstechnik oder Medizintechnik und Krankenhäusern werden international viele Projekte maßgeblich von österreichischen Unternehmen mitgestaltet. Die Entwicklung von ganzen Projekten im Ausland findet dagegen allerdings in sehr begrenztem Ausmaß statt. Ein elementarer Grund hierfür ist der Mangel notwendiger ExpertInnen für Internationale Projektentwicklung. Ein weiterer Grund ist in der zu langsam oder gar nicht vorangetriebenen Internationalisierung zu verorten. Daher richten wir uns mit diesem Seminar an alle Unternehmen, die internationale Projekten erfolgreich planen und durchführen wollen.

Das Seminar findet in Kooperation mit der TPA Group und der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA statt. Eine Förderung im Rahmen von go-international (Projektgeschäft-Scheck) ist möglich.

 

Zielgruppe:

ProjektmanagerInnen, ProjektmitarbeiterInnen in technischen Unternehmen bzw. aus Unternehmen, die technische Turnkey-Projekte im Ausland planen und umsetzen.

Lerninhalte:

  • Definitionen und Eingrenzung IPE:
    • Was sind die Unterschiede zwischen Export und internationaler Projektentwicklung (IPE)?
    • Worin liegen Relevanz bzw. unternehmerisches Potential?
  • Identifikation internationaler Projekte
    • Welche Projekte & Ausschreibungen internationaler Finanzinstitutionen gibt es?
    • Wie können firmeninterne Ideen und Projekte aufgebaut werden?
  • Identifikation von Ressourcen, Projekten und potentiellen Projektpartnern
    • Wie können Ressourcen, Projekte und Geschäftspartner vor Ort recherchiert werden, um sie im Zuge eines Projekts zu nutzen?
  • Planung von IPE- Projekten
    • Was sind die erforderlichen Grundlagen aus dem Projektmanagement?
    • Was sind die kritischen Bereiche des Projektmanagements, um internationale Projektentwicklung professionell zu betreiben?
  • Finanzierung & Förderungen von Projekten
    • Was sind Anforderungen an Finanzplanung und Finanzierungen?
    • Wer bietet Förderungen im In/Ausland an?
  • Erfahrungen und best practice Vorgehen für internationales Projektmanagement z.B. bei Infrastrukturprojekten oder Auslandsprojekten
  • Bedeutung der interkulturellen Kommunikation
    • Was sind typische Konfliktherde und Herausforderungen in der interkulturellen Kommunikation?
    • Was sind relevante Aspekte beim Arbeiten in interkulturellen Teams?

Termin:

4.-5. November 2021

Veranstalter:

Technikum Wien Academy

Kosten:

EUR 800,- (zzgl. MWSt.)

Anmeldung:

https://academy.technikum-wien.at/seminare/praxisseminar-internationale-projektentwicklung/

Das könnte Sie auch interessieren