th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
Datum
14.10.2018 - 16.10.2018
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
18:30
Ende
16:00
Veranstaltungstyp
Marktsondierungs- und Zukunftsreise

Wo? Vereinigtes Königreich | London, Cranfield

 

Drohnen und "Unmanned Aerial Systems" (UAS) sind seit einiger Zeit Stand der Technik und finden durch das äußerst breite Anwendungsspektrum immer häufiger Einsatz in den verschiedensten Sektoren der Industrie. Schon längst verwenden Versicherungen Drohnen für die Inspektion an schwer zugänglichen Orten und Landwirte um sich vom Zustand der Ernte zu überzeugen. Jedoch könnten manchen Sektoren durch technologische Fortschritte weit größere Umbrüche bevorstehen, denn für britische Innovatoren stehen bereits eine Reihe von neuen Anwendungsmöglichkeiten am Sprung vom Forschungslabor in die Praxis – von der Warenzulieferung in der Werkshalle bis hin zu "Air Taxis" für Pendler.


Warum London und Cranfield?

London ist nicht nur, aufgrund der hohen Dichte an technologischer Spitzenforschung, Europas führender Technologie- und Wissensknotenpunkt, die britische Hauptstadt hat auch einen der meistfrequentierten und regulierten Lufträume der Welt. Eine Vielzahl von Pilotprojekten mit Unmanned Aerial Systems wurde in London bereits erfolgreich durchgeführt, und die britische Regierung evaluiert derzeit, wie Drohnen in Zukunft sicher und vernünftig in die vorhandene Luftfahrt-Infrastruktur integriert werden können. Die international renommierte Cranfield University liegt 80 km nördlich von London und ist die einzige Universität mit direkter Anbindung an einen Flughafen. Die Luft- und Raumfahrt, Drohnen und unbemannte Flugsysteme sind demnach ein besonderer Forschungsschwerpunkt an der Universität.


Die Veranstaltung bietet:

Die Zukunftsreise liefert Konzepte, gedankliche Impulse und Umsetzungsbeispiele u.a. zu folgenden Themen:

  • Neue und künftige Anwendungsmöglichkeiten und -gebiete von Drohnen für die Industrie, Gesellschaft und Regierung
  • Drohnen 2.0: Neueste technologische Entwicklungen (neue Materialien, Steuerung und Kommunikation, Sensorik, Big Data, ...) 
  • Infrastruktur, Regulierung und Adoption

Des Weiteren besuchen wir führende Forschungseinrichtungen wie das Aerospace Technology Institute, das Imperial College London sowie die Cranfield University, wo direkter Einblick in künftige technologische Entwicklungen sowie gedanklicher Austausch mit Fachleuten vor Ort möglich ist. Vorträge von namhaften Unternehmen und Instituten aus dem Luftfahrt- und Drohnensektor runden das Programm ab.

 

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international, einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich.


Für wen ist diese Veranstaltung?

Die Veranstaltung ist für Vertreterinnen und Vertreter österreichischer Unternehmen (Geschäftsführung, techn. Leitung, …) bzw. Forschungseinrichtungen mit Bezug zum Luftfahrt/Drohnensektor sowie Akteuren der Zulieferindustrie in den Bereichen Sensorik, IT oder neuen Materialien.


Anmeldung, Kosten & Programm


Haben Sie noch Fragen?

AußenwirtschaftsCenter London
Ansprechperson: Dr. Peter Pesl, Head of Technology
T +44 20 7584 4411
E london@wko.at

Das könnte Sie auch interessieren