th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
15.05.2022 - 18.05.2022
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
09:00
Ende
18:00
Veranstaltungstyp
Marktsondierungs- und Zukunftsreise
Anmeldung bis
01.02.2022

Wo? Dublin | Cork, Irland


Der Milchausstoß der irischen Landwirtschaft hat sich seit dem Ende der Milchkontingente mehr als verdoppelt. Die Milchproduktion und Verarbeitung ist im ländlichen Irland noch immer einer der wichtigsten Industriezweige. Traditionelle Milchgenossenschaften wie Kerry Group, Glanbia, Ornua (Kerrygold Butter) haben sich zu bedeutenden, teilweise global agierenden, Nahrungsmittelkonzernen entwickelt.


Diese neu entstandenen Großkonzerne entfernen sich zunehmend von der klassischen Milchverarbeitung und setzen auf zusätzliche Wertschöpfung durch Forschung und Entwicklung im Bereich Nutrition, Active Ingredient und Geschmackstoffe. Forschungseinrichtungen wie VistaMilk, SFI Research Center - Milk by Design, das APC Microbiome Institute und Food for Health Ireland sind dabei die wichtigsten Player. In enger Abstimmung mit der milchverarbeitenden Industrie und den Bauern und eingebettet in zahlreiche europäischen Forschungsprogramme wird hier Forschung auf Weltniveau betrieben.

 

Zum besseren Verständnis der Rahmenbedingungen der irischen Milchindustrie werden in den Gesprächen ua. auch Themen wie Milchbepreisung, Co2 Ausstoß beim Milcherzeuger und in der Verarbeitung angesprochen.

 

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international, einer gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich.

 


Nutzen

  • Firmenbesuche und Gespräche mit Brancheninsidern und Forscherinnen und Forschern zeichnen ein Bild der irischen Milchindustrie und deren Pläne für die Zukunft.
  • Diskussionen zum Stand der Forschung bei Milchproteinen und auf das Microbiom abgestimmten Zusatzstoffe bringen praktischen Input für Innovationen bei der Produktentwicklung.
  • Der Austausch zu Themen wie Milchbepreisung, Milchpreishedging, Co2 Reduktion rundet das Programm ab.


Anmeldung, Kosten und Programm 

  • Anmeldelink
  • Anmeldung bis: 01.02.2022
  • Programmentwurf (Vorbehaltlich der COVID-19 Situation vor Ort)
  • Teilnahmebeitrag
    • EUR 800    (zzgl. USt) für Mitglieder der Wirtschaftskammer Österreich
    • EUR 1.600 (zzgl. USt) für Nichtmitglieder der Wirtschaftskammer Österreich
  • Preise exklusive Anreise & Unterbringung. Verpflegung inkl. wenn im Programm ausdrücklich erwähnt.
  • Teilnahmebedingungen 

 

Hotel

Wir haben für alle Reisenden Blockbuchungen in den von der Gruppe genutzen Hotels vorgenommen. Nach Ihrer Anmeldung schicken wir Ihnen den Buchungscode und bitten um Bestätigung der Reservierung mit der eigenen Kreditkarte.


Haben Sie noch Fragen?

AußenwirtschaftsCenter Dublin
Ansprechperson: Harald Pitschek
T +353 (0)1 283 04 88
E dublin@wko.at

Das könnte Sie auch interessieren