th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
05.11.2020 - 10.11.2020
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
10:00
Ende
18:00
Veranstaltungstyp
B2B-Plattform
Anmeldung bis
15.05.2020

Wo?  Graz

 

Anlässlich der Konferenz PAPER & BIOREFINERY 2020 in Graz organisiert das AußenwirtschaftsCenter Algier vom 26. bis 30. Mai 2020 eine Incoming Mission, in deren Rahmen die Entscheidungsträger der algerischen Papierbranche an dieser Konferenz teilnehmen und im Anschluss daran österreichische Firmen besuchen werden.

 

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international, einer Förderinitiative des Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und der Wirtschaftskammer Österreich.

 

Die geförderte Incoming Mission bringt algerische Entscheidungsträger aus der Branche der Papierindustrie nach Österreich, um direkt vor Ort österreichische Produkte und Engineering Leistungen kennenzulernen und bestehende Kontakte zu intensivieren.

Die Zusammenarbeit Österreichs mit den algerischen Firmen in diesem Bereich soll fortgesetzt und intensiviert werden.

 

Die Papierindustrie in Algerien zählt zu den strategischen Sektoren, denn für die meisten hergestellten Produkte ist eine Verpackung erforderlich.

Dieser Sektor verzeichnet ein konstantes Wachstum von mehr als 14% pro Jahr. Algerien produziert nur 2% des im Lande verbrauchten Papiers selbst, der Bedarf wird durch Importe gedeckt. Im Jahre 2010 belief sich der Papierverbrauch Algeriens nur auf 110.000 Tonnen Papier. Im Jahre 2018 waren es schon rund 310.000 Tonnen mit einem Wert von rund EUR 140 Mio. Für 2020 werden 410.000 Tonnen und für 2024 ca. 717.000 Tonnen an Papierbedarf prognostiziert.

 

Der jährliche, aktuelle Papierverbrauch in Algerien beträgt 5,4 Kilo pro Einwohner, während er in Tunesien 6,4 Kilo beträgt, so dass Algerien deutlich hinter Spanien (55,3 kg pro Jahr pro Einwohner) und anderen europäischen Ländern zurückliegt.

Die letzten Jahre sind jedoch durch hohe Investitionen in schnellere und breitere Papiermaschinen gekennzeichnet und auch im Bereich der Papierwertschöpfungsketten wird derzeit stark investiert.

 

Faderco, der algerische Marktführer für Hygieneprodukte, hat Ende 2015 ein Zellstoffwerk in Setif eingeweiht. Mit einer Produktionskapazität von 30.000 Tonnen Zellstoffwatte pro Jahr beliefert FADERCO den algerischen Markt.  Das Projekt wurde auf USD 70 Mio. geschätzt.

Diese Fabrik ist damit die größte ihrer Art in der Maghrebregion.

 

Zwei weitere Projekte wurden von derselben Firma für ca. EUR 34 Mio. errichtet. Ein weiteres Projekt ist für Ende 2020 geplant. 

Die staatliche Firma Gipec besteht aus 13 Produktionseinheiten und hält 40% des Marktanteils und importiert zum Teil Papierrohstoffe/Zellulose aus Österreich.

 

Algerien verbraucht fast 600.000 Tonnen Papier pro Jahr; derzeit wird nur knapp 10% des Papierabfalls wiederverwertet, ein Großteil davon wird exportiert. Ziel eines algerischen Investors (das Privatunternehmen General Emballage) ist es nunmehr, die restlichen 90% der Wiederverwertung zuzuführen! Ein Megaprojekt für ein Tissue-Werk, wird derzeit durch österreichische Firmen für dieses Unternehmen in Algerien umgesetzt. Ein weiteres Projekt zur Herstellung von Kraftpapier zur Fertigung von Wellpappe und Schachtelverpackung ist in Planung und österreichische Firmen konnten für die erste Ausbaustufe auch bereits den Zuschlag für Maschinenlieferungen bekommen.

 

Nützen Sie diese Gelegenheit und knüpften Sie erste Kontakte zu den anwesenden algerischen Gästen, die im Rahmen der Incoming Mission die Konferenz besuchen.

 

Anmeldung

  • Anmeldung bis: 25.05.2020
  • Anmeldung beim: AußenwirtschaftsCenter Algier
  • Anmeldeformular folgt noch

 

Haben Sie noch Fragen?

AußenwirtschaftsCenter Algier
E
algier@wko.at

 

Das könnte Sie auch interessieren