th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
09.01.2023 - 13.01.2023
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
08:00
Ende
20:00
Veranstaltungstyp
B2B-Plattform
Veranstaltungsort
Österreich
Anmeldung bis
12.12.2022

Hintergrund

Die nachhaltige kosten- und energie-effiziente Mobilitätslösung ist aufgrund der aktuellen globalen Energiekrise, momentan wieder hochaktuell, nicht zuletzt, weil die neue chilenische Regierung ihr Wahlversprechen hin zu „umweltfreundlicher Mobilität für alle“ einlösen will.

Aktuelle Lage

Deswegen hat die neue Regierung, dass schon fast vergessene Doppelmayer-Stadtseilbahnprojekt Bicentenario https://www.youtube.com/watch?v=vBZRwFdEbtQ wiederbelebt und will nun keine Zeit verlieren und es so schnell wie möglich umsetzen. Es wurden auch weitere Stadtseilbahnprojekte ins Infrastrukturentwicklungsprogramm aufgenommen und sollen demnächst ausgeschrieben werden. Im Norden, in der Stadt Iquique, werden aktuell z.B. Machbarbarkeitsstudien für eine urbane Anlage durchgeführt. Ausschreibung möglicherweise 2023. In der Stadt Puerto Montt besteht ein Projektansatz für eine urbane Anlage, die von Bauministerium bereits als „Öffentliches Interesse“ deklariert wurde. Der Ausschreibungsbeginn soll bald festgelegt werden. Im Oktober dieses Jahres hat die Universität der Stadt Valparaiso gemeinsam mit dem Rat für Infrastrukturpolitik (CPI) und Vertretern des Bauministeriums ein Seminar ausgerichtet, spezifisch zu dem Thema „Seilbahnen als nachhaltige Mobilitätslösung“. In dieser Stadt sind auch vier neue Seilbahnlinien vorgesehen.

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international, einer gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft und der Wirtschaftskammer Österreich.

Wie ihr seht, steht Chile an der Schwelle sein Potential als Seilbahnmarkt langfristig zu entfalten. Allein das kurzfristige Projektvolumen beträgt gemäß Infrastrukturministerium über EUR 300 Mio. Das mittel- und langfristige Potential ist noch viel größer. Deshalb ist es der richtige Moment, den chilenischen Entscheidungsträgern aus den zwei zuständigen Ministerien (Infrastruktur und Urbanismus/Wohnbau) die österreichische Seilbahnwirtschaft als verlässlichen Partner zu präsentieren.

Wir würden deshalb gerne das Momentum nutzen und noch für Mitte Dezember (alternativ Mitte Jänner) eine Incoming Mission organisieren. Angedacht wäre eine Delegation von (optimalerweise) 4 Vertretern aus dem „SERVIU Metropolitano“– Behörde für Wohnbau und Urbanisierung (Teil des Ministeriums für Wohnbau und Urbanisierung (MINVU) und 4 Vertretern des „MOP“ (Chilenisches Infrastrukturministerium) darunter idealerweise auch der Minister, der sich im Moment als „Mr. Seilbahn“ positioniert und damit politisch punkten könnte, sowie ein chilenischer Pressevertreter.

Das Programm könnte wie folgt aussehen:

TAG 1:

Doppelmayr Seilbahnen GmbH (Wolfurt), Seilbahnhersteller

Input Projektentwicklungs GmbH (Salzburg)

TAG 2:

Gassner Stahlbau GmbH (Bürs bei Bludenz), Hersteller Seilbahnstützen und Fahrbetriebsmittel

Silvretta Montafon Holding GmbH (Schrunz/St. Gallenkirch)

Besuch der „Valisera“ Seilbahn (Seilbahntechnologie der neuesten Generation „D-Line“; erste „AURO“-Seilbahn Österreichs (Autonomous Ropeway Operation))

Salzmann Formblechtechnik GmbH (Hohenems); Zulieferer Seilbahnindustrie

Anmerkung: da ein Flug nach Zürich logistisch am einfachsten wäre, würden Vertreter des Ministeriums auf eigenen Wunsch hin, vor oder im Anschluss an den Österreichbesuch auch gerne eine Kabinenproduktion besichtigen, die sich allerdings in der Schweiz befindet:

CWA Constructions SA (Olten, CH); Kabinenhersteller Teil der Doppelmayr Gruppe)

Das könnte Sie auch interessieren