th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
Datum
17.03.2020 - 18.03.2020
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
08:00
Ende
17:00
Veranstaltungstyp
Wirtschaftsmission

In Kroatien zählt die Forst- und Holzindustrie mit einem Anteil von 3,5 % am BIP zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen. Jährlich werden Holz- und Forstprodukte im Wert von EUR 1,08 Mrd. (rund 9 % des gesamten kroatischen Exportvolumens) exportiert. Die holzverarbeitende Industrie zählt zu den wirtschaftlich stärksten Industriezweigen des Landes.

Vor allem im Bereich Werkzeuge & Ausrüstung für die holzverarbeitende Industrie (insb. Möbel- und Parkettindustrie) sowie bei Biomasseanlagen verfügt Kroatien kaum über eigene Anbieter. Aus EU-Strukturfonds stehen auch immer wieder Mittel für Anschaffungen privater Unternehmen zur Verfügung.

 

Das AußenwirtschaftsCenter Zagreb plant daher am 17. und 18. März 2020 eine zweitägige Wirtschaftsmission im Raum Slawonien um 5 der führenden Möbel- und Parketthersteller Kroatiens zu besuchen und Gespräche mit deren Einkäuferinnen und Einkäufern bzw. technischen Leiterinnen und Leitern zu führen.

 

Ihr Nutzen:

  • Betriebsbesuche von 5 der größten Möbel- und Parketthersteller in Kroatien
  • B2B-Gespräche mit den Einkäuferinnen/Einkäufern bzw. technischen Leiterinnen/Leitern
  • Information über aktuelle und geplante Projekte und ggf. EU-Förderungen und Ausschreibungen für die Holz- und Möbelindustrie

 

Zielgruppe:

  • Hersteller von Werkzeug, Maschinen und Anlagen für die Möbel- und Parkettindustrie
  • Beratungsunternehmen für die Entwicklung, Vorbereitung und Durchführung von EU-ko-finanzierten Projekten im Forstbereich
  • Holzcluster und -verbände

 

Die Entwicklungsstrategie Kroatiens für die holzverarbeitende Industrie sieht eine Ausweitung der Produktion hochwertiger Endprodukte vor. Dadurch soll mehr Wertschöpfung im Land gehalten werden. Dies soll mit einer ganzen Reihe von Maßnahmen erreicht werden, darunter auch

  • Förderung für Investitionen in moderne Verarbeitungstechnik
  • Förderungen für Design und Innovation in der Möbelproduktion
  • Forcierung der Verwendung von Holzresten als Energiequelle

 

Anmeldung, Kosten & Programm


Haben Sie noch Fragen?

AußenwirtschaftsCenter Zagreb
Ansprechperson: Lidija Kovac Guina
T +385 1 4881 900
E zagreb@wko.at

Das könnte Sie auch interessieren