th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
16.01.2020
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
15:00
Ende
16:00
Veranstaltungstyp
Webinar
Anmeldung bis
15.01.2020

Wo? vor Ihrem PC
Webinar = Ortsungebundene Teilnahme über Ihren Computer
Sie benötigen lediglich entweder Lautsprecher oder Kopfhörer. Fragen können Sie über eine Chat-Funktion stellen.

 

Wann?
Donnerstag, 16.01.2020, 15.00 Uhr MEZ

 

Für wen?
Alle österreichischen Unternehmen, die sich zu den aktuellen internationalen Entwicklungen und Trends rund um die Themen Cannabis und CBD-Produkte informieren möchten. Darüber hinaus dient dieses Webinar auch als Vorbereitung auf die Zukunftsreise "CannaTech Israel 2020", die das AußenwirtschaftsCenter Tel Aviv plant. Nützen Sie daher die Chance, sich bereits vorab ein Bild zur israelischen Innovations- und Technologieszene in diesem Bereich zu machen und gleichzeit interessante Informationen zum portugiesischen Markt zu erfahren.

 

Was können Sie erwarten?
Experteninformationen und Austausch (in englischer Sprache) aus zwei Ländern, die eine Vorreiterrolle in der Szene rund um Cannabis Technology (CannaTech) und Cannabis und die damit verbundenen zahlreichen Anwendungsbereiche (Medizin, Kosmetik, bis hin zur Nahrungsmittelindustrie, z.B. Food Additives etc.) eingenommen haben.

 

Anmeldung, Kosten & Programm

 

Weiterführende Informationen Israel

Es gibt über 320 Forschungs- und Entwicklungszentren multinationaler Unternehmen in Israel, besser bekannt als die "Startup Nation". Im Laufe der letzten Jahre haben "big names" wie Facebook, Samsung, Microsoft, Google, Coca Cola und die Deutsche Telekom Innovationszentren in Tel Aviv aufgebaut. Mit einer Forschungsquote von über 4 % des BIP zählt Israel zu einem der innovativsten Länder weltweit und bietet ideale Bedingungen für Gründerinnen und Gründer. In den vergangenen 10 Jahren wurden in Israel über 8.000 Startups gegründet. Die Summe des investierten VC-Kapital beträgt über 4 Mrd. Dollar im Jahr und steigt weiter an. Erst kürzlich wurde der Export von medizinischem Cannabis in Israel legalisiert. Israel zählt seit Jahren zu einem der führenden Länder bei F&E Aktivitäten in diesem Bereich. Darüber hinaus gibt es über 100 israelische Startups, die sich mit der Produktion von medizinischem Cannabis und dazugehörigen neuen Technologien befassen.

 

Weiterführende Informationen Portugal

Die privilegierten Konditionen Portugals – gutes Klima, genügend Sonnenstunden, relativ billige Grundstückspreise, qualifizierte Arbeitskräfte und eine klare Gesetzgebung seit Jänner 2019, haben viele internationale und nationale Interessenten auf den Plan gerufen. Seit Juli 2019 gibt es erstmals Medikamente mit ärztlicher Verschreibung in Portugals Apotheken zu kaufen.  In den letzten 18 Monaten haben ungefähr 40 Firmen um eine Lizenz zum Anbau von Cannabis, Verarbeitung und Verkauf/Export angesucht. Darunter Firmen aus Canada, USA, Israel und Australien. Aktuelles Investitionsvolumen liegt bei ca. 200 Mio. Euro, Gesamtanbaufläche beträgt ca. 1.000 ha und die Schaffung von 1500 neue Arbeitsplätzen, in oft strukturell schwachen Regionen, lassen eine Goldgräberstimmung in Portugal aufkommen. Bis 2028 sagt der European Cannabis Report für Portugal ein Marktpotential von 1,1 Mrd. Euro voraus. Aber nicht nur der Anbau von Cannabis beflügelt den Markt, auch der Verkauf von CBD-Produkten mit einem THC Gehalt unter 0,2% erfreuen sich laufender Popularität und spiegeln sich im wachsenden Angebot wieder. Der erste Cannabis-Store wurde dieses Jahr in Lissabon eröffnet, weitere sollen folgen.


 

Haben Sie noch Fragen? Wir sind gerne für Sie da.

 

AußenwirtschaftsCenter Lissabon
Ansprechperson: Frau Eva Mandl

T +351 21 31 71 010
E lissabon@wko.at

 

AußenwirtschaftsCenter Tel Aviv
Ansprechperson: Herr Guy Liran
T +972 3 516 8685
E telaviv@wko.at

 

Das könnte Sie auch interessieren