th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
Datum
06.06.2019
Veranstalter
Wirtschaftkammer Österreich
Beginn
09:00
Ende
17:00
Veranstaltungstyp
Seminar/Tagung/Vortrag
Termininformation
Do 9.00-17.00
Veranstaltungsort
Salzburg
IMLAUER HOTEL PITTER | Rainerstraße 6
5020 Salzburg
Anmeldung bis
08.05.2019
Storytelling ist aber auch mehr als nur eine „produktfokussierte“, multimediale Botschaft. Die Geschichten und die für jeden Kunden individuell erstellte Dramaturgie wirken daher immer auf mehreren Ebenen: Neben der essentiellen Markenbotschaft und einem klaren Nutzen für den individuellen Betrachter, stellen wir uns vor allem auch Einflüssen, die kulturelle und gesellschaftliche Relevanz aufweisen und den Botschaften dadurch mehr Bedeutung verleihen bzw. auch polarisieren. Meistens resultiert daraus Resonanz, der „Return-on-Investment“ im Zeitalter sozialer Medienkultur.
 
„Visuelles Storytelling“ basiert maßgeblich auf zwei Einflussfaktoren. Zum einen wird der Markt seit Jahren mit Werbebotschaften penetriert und überschwemmt. Dadurch hat der Konsument mehr und mehr gelernt, Werbebotschaften auszublenden. Die klassischen Sender-Empfänger-Botschaften des 20. Jahrhunderts funktionieren daher nicht mehr bzw. nur noch bei preisaggressiven Angeboten. Andererseits kann das menschliche Gehirn visuelle Botschaften (Foto, Video) viel besser verarbeiten, wenn diese in einen nutzenstiftenden, emotionalen Kontext eingebettet sind. Das ist unser Ziel.

Ziele
Die Teilnehmer erhalten eine Einführung und einen Überblick in die Grundregeln des Storytellings und der Contentproduktion. Sie lernen das Auffinden, Verarbeiten und Kommunizieren von relevanten Produktbotschaften, die einerseits aus der Marke bzw. der D.N.A. des Angebotes stammen, sowie gleichzeitig auch einen größtmöglichen (persönlichen) Nutzen für den Empfänger beinhalten. Dabei legen wir den Fokus auf Visual Storytelling und Schwerpunkt „Videografie“. Zusätzlich bzw. optional stehen bei diesem Schulungsmodul praxistaugliche Anwendungen im Bereich der Digital-Fotografie und Bildbearbeitung mit Fokus auf „Mobile & Social“ im Vordergrund.

Inhalte
  • Einführung Visuelles Storytelling (brand stories, corporate stories, product stories)
  • Best Practice Beispiele aus der Tourismus- & Freizeitwirtschaft
  • Das Smartphone als multimediales Storytelling device
  • Hardwareanforderungen: Weitwinkeladapter, Mikrofon, Tonadapter
  • Softwareanforderungen: VSCO Foto, Moviemaker (Video)
  • Do’s & Dont’s: Falsche Kamerahaltung oder hochgestellte Videos für Snapchat-Stories
  • Kurze RAW-Videos für Instagram und Facebook
  • Wirkungsvolle Panoramas & 360° Videos
  • Bildbearbeitung anhand von Lightroom
  • Ein durchgehender Bildstyle (Preset)
  • Instagram Stories: Kombination aus Bild, Ton, Video und Text für 24 Stunden
  • GoogleVR und Cardboard - Virtuelle Realität als neue visuelle Erlebniswelt

Zielgruppe
Führungskräfte (GF, Betriebsleiter, Pistenchefs, ...), Marketingverantwortliche

Dauer
Tagesveranstaltung

Referentin
SAINT ELMO'S TOURISMUSMARKETING | Daniel Gollner (Videojournalist und Fotograf für Tourismus)

Kosten
€ 390,-- (exkl. 20 % USt) pro Teilnehmer

STORNOBEDINGUNGEN
Grundsätzlich ist ein kostenloses Totalstorno bis 30 Tage vor Seminarbeginn möglich. Sollte der gesamte Auftrag zu einem späteren Zeitpunkt total storniert werden, sind die folgenden Stornobedingungen fällig:

Bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn
100 % aller gebuchten Leistungen können kostenfrei storniert werden

29 bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn
50 % aller gebuchten Leistungen können kostenfrei storniert werden

Ab 13 Tage zur Veranstaltung
keine kostenfreie Stornierung möglich

Das könnte Sie auch interessieren