th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
Datum
13.09.2017
Veranstalter
Fachvertretung Film- und Musikwirtschaft
Beginn
19:00
Ende
21:00
Veranstaltungstyp
Informationsveranstaltung
Ansprechpartner
Fr. Carina Sischka
Veranstaltungsort
Gewerbehaus
Rudolf-Sallinger-Platz 1
1030 Wien
Thema:
Österreichische Musik von Alternative bis Jazz ist überregional erfolgreich – gleichzeitig ändert sich das mediale Umfeld und damit die Ertragsaussichten für österreichische MusikerInnen und für die „intermediären“ MusikproduzentInnen drastisch. Die Erlöse aus CD-Verkäufen weitgehend im konstanten Talflug, die Schallplatte in der guten Nische und die neuen  Möglichkeiten, MusikkonsumentInnen zu erreichen, - vom Youtube-Channel bis zu Spotify & Co.  – stehen hinsichtlich ihrer Erlösverteilung immer wieder in Kritik.
Von Musik leben mit Spotify & Co.  - Geht das?

Europ. Internationale Selbsthilfenetzwerke wie Merlin und öst. Dienstleister (Rebeat,Tunecore) schaffen neue und fairere Zugänge zum Onlinemarkt, Technologien wie die Blockchain versprechen höhere Transparenz. Gedanken zum weiteren Überleben in der musikalischen Nische …..

Die Besucher der 8. Vienna Music Business Resesarch Days  (12. - 14.9. in der Universität für Musik und darstellende Kunst) sind herzlich willkommen.
 
Ablauf:

1) Begrüssung: Georg Tomandl / Stv. Obmann des Fachverbands der Film- und Musikwirtschaft
  
2) Univ.Prof. Dr. Peter Tschmuck, anerkannter Musikwirtschaftsforscher, stellt sein neues Buch „The Economics of Music" vor
 
3) Danach Podiumsdiskussion zum Thema mit:
  • Peter Jenner, Ex-Manager von Pink Floyd und zentrale Figur im UK Music Business 
  • Sally Gross, Musikerin und Leiterin des Musikwirtschaftsmasters an der Westminster University
  • Hannes Tschürz , Ink.Music und Ink.ademy  
  • Alexander Hirschenhauser , VTMÖ Verband unabhängiger Musikproduzenten   
Moderation: Univ.Prof. Dr. Peter Tschmuck 
 
Im Anschluss Meet& Greet und Musiknetzwerken bei Getränken und Verpflegung.