th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
19.10.2022 - 21.10.2022
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
09:00
Ende
23:00
Veranstaltungstyp
Wirtschaftsmission
Anmeldung bis
20.09.2022

Wann? 19. -21 Oktober 2022 

 

Die Wirtschaftsmission in den Kaukasus vom 19. bis 21. Oktober 2022 fokusiert auf zwei Schwerpunktbereiche:

 

- Bau

-Tourismusinfrastruktur

 

Der Kaukasus als wichtiger Zukunftsmarkt birgt in diesen Sektoren sehr gute Perspektiven für österreichische Unternehmen.

 

Hintergrundinformation:

Aserbaidschan
Es wurden 3 Skiresorts in den letzten 8 Jahren in Aserbaidschan gebaut. Angesichts des Terrains und der klimatischen Bedingungen in Aserbaidschan können eine Reihe von Gebieten zu lokalen, regionalen oder gar internationalen Wintersportzentren entwickelt werden. Einige österreichische Unternehmen konnten schon in Aserbaidschan Fuß fassen und wichtige Projekte entwickeln.
Die aktiven Wintertourismusgebiete in Aserbaidschan sind auf weitere Investitionen angewiesen. Vor allem für Unternehmen, die sich auf die Ausstattung von Skiresorts spezialisiert haben, gibt es sehr gute Geschäftsmöglichkeiten, sowohl bei der Aufrüstung bestehender Resorts, als auch bei der Belieferung geplanter Skigebiete. Die aserbaidschanische Regierung plant zudem große Investitionen im Tourismussektor der neu befreiten Bergkarabach Region ab 2022.

Ab 2000 kam es zu einem Bauboom mit modernen Gebäuden und Hochhäusern in Baku. Neben dem Erdöl-/Erdgassektor fließen FDI vor allem in die Baubranche. Die Baubranche trägt über 7% zum BIP Aserbaidschans bei. Die Wirtschaftskrise in Aserbaidschan 2016 und 2017 und die Corona Pandemie im Jahr 2020 hatten den Bausektor stark betroffen. Aserbaidschan ist auf Wissenstransfers in Baustoffindustrie besonders angewiesen. Die aserbaidschanische Regierung plant die große Investitionen im Bausektor (besonders im Infrastrukturaufbau) der neu befreiten Bergkarabach Region ab 2021.

 

Georgien
Tourismus ist wesentlicher Bestandteil der georgischen Wirtschaft. Dabei steht der Wintersport an oberster Stelle. Georgien hat bereits aktive Kooperationen mit österreichischen Firmen im Bereich Wintertourismus.
Österreichische Produkte wie Skilifte, Applikationen für Skiresorts, Hotellerie usw. sind im Land gut bekannt. Da die Covid Pandemie mehr als 85% des Wintertourismus im Land stillgelegt hat, ist das Interesse, mit österreichischen Partnern in Kontakt zu treten und den Sektor neu zu beleben sehr groß. 

Der Immobilienmarkt und Bausektor ist einer der schnellwachsenden Sektoren in Georgien. Hier kommt ein großer Teil des FDI. 2019 wurden 750 Mio. Gel investiert. Große ausländische Investoren sind aus China, der Türkei, Rumänien, Ukraine und Azerbaijan.
Die Pandemiezeit hat nur undeutlichen negativen Einfluss auf diesen Sektor ausgeübt. Der Bausektor macht 8,5 bis 9% BIP (2019) der gesamten Wirtschaft im Land aus. Die Stabilität in diesem Sektor bleibt bestehen.

 

Lernen Sie mit dieser Wirtschaftsmission im Rahmen von Foren und B2B-Meetings die wichtigsten Kontakte und Entscheidungsträger in beiden Ländern kennen.

 

Eingeladen sind alle österreichischen Unternehmen im Bau- und Tourismusbereich. Bei Fragen zum Potential Ihrer Produkte/Dienstleistungen sind wir jederzeit erreichbar und eruieren mit Ihnen gemeinsam eine mögliche Eintrittsstrategie in den jeweiligen Markt.

 

Wir empfehlen die Teilnahme in Aserbaidschan und Georgien, auf Wunsch ist allerdings auch die Teilnahme für nur ein Land möglich.

 

Anmeldung, Programm & Kosten

 

Anmeldeschluss ist 20. September 2022

 

Haben Sie noch Fragen?

AußenwirtschaftsCenter Istanbul

Ansprechperson: Mag. Georg Karabaczek

T +90 212 211 14 76

E istanbul@wko.at

Das könnte Sie auch interessieren