th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
Datum
22.09.2019 - 24.09.2019
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
09:00
Ende
17:00
Veranstaltungstyp
Marktsondierungs- und Zukunftsreise
Anmeldung bis
02.08.2019

Fundamentale technologische Umbrüche stellen den Einzelhandel vor grundlegende Veränderungen. Unter dem Begriff „Omnichannel“ werden stationärer Handel und e-Commerce zu komplementären Facetten einer „Customer Journey“, die sowohl an Online-Angeboten als auch an haptischen Erlebnissen im Ladenlokal Halt macht. Was zählt ist, was wirkt – und was wirkt ist nicht ein Kanal, sondern ein holistisches Verständnis für die Verhaltensmuster und Erwartungen jener „digital natives“, deren zunehmend hohe Ansprüche dem Handel sonst nur Kopfzerbrechen machen.

 

Alles das ist auch in der heimischen Handelslandschaft seit langem Thema aber nirgendwo in Europa lässt sich das neue Retail-Ökosystem so fest machen und  ausleuchten wie in London: für 95% der Briten war es bereits 2018 selbstverständlich, auch online einzukaufen. Der im Vergleich zu Österreich deutlich höhere Anteil des e-Commerce am Gesamtbranchenumsatz (17,8% gegenüber 7,4%) und die im Vergleich viel niedrigere Verkaufsfläche pro Kopf (1,09m² gegenüber 1,67m²) haben Bedingungen und Lösungen geschaffen, die für Österreichs Händler Impulsgeber und Wegweiser sein können.

 

Eine „Retail-Safari“ in die britische Einkaufsmetropole zeigt Leuchtturmprojekte und Erfahrungen britischer Händler, die das Omnichannel-Versprechen bereits weitgehend eingelöst haben. Behandelt werden Themen wie

 

  • die Optimierung logistischer Prozesse,
  • Kundenbindung durch personalisierte Angebote,
  • der dafür nötige Fokus auf Daten- und Technologiekompetenz,
  • Branding-Konzepte die  Kunden zu Langzeit-Bewohnern einer Marke machen aber auch
  • pricing-Strategien oder
  • die Vorteile und Nutzeffekte von Traditionsmarken und Nischenanbietern im Wettbewerb mit den Online-Riesen

Auf dem Programm stehen Vorträge und Gespräche mit Praktikern und Fachleuten, Store-Besuche und ein ganztägiger Workshop mit Experten der renommierten Londoner Retail-Agentur Insider Trends, der „take aways“ und Handlungsempfehlungen - unabhängig vom „Ausgangspunkt“ des Unternehmens - liefern soll.

 

Die Zukunftsreise findet vom 22. bis 24. September 2019 statt – und lässt sich mit einem anschließenden Besuch der eCommerce Expo perfekt kombinieren.

 

Noch nie auf Zukunftsreise? Was Sie erwartet erklären am besten unsere Frequent Flyers – hier, hier, und hier.

 

Die Veranstaltung wird vorbehaltlich einer Verlängerung der Internationalisierungsoffensive "go-international" - einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich - stattfinden.

 

Anmeldung, Kosten & Programm

  • Programm folgt
  • Teilnahmegebühr Mitglieder EUR 1.250 exkl. USt., für Nichtmitglieder EUR 2.500 exkl. USt.
  • Teilnahmebedingungen

 

Haben Sie Fragen?

AußenwirtschaftsCenter London

Ansprechperson: Michael Gray

E London@wko.at

Das könnte Sie auch interessieren