th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
30.09.2021
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
11:00
Ende
12:00
Veranstaltungstyp
Webinar
Anmeldung bis
29.09.2021

Großbritanniens Abgang aus Binnenmarkt und Zollunion hat – trotz Freihandelsabkommen - im Geschäftsverkehr mit britischen Partnern vieles und nichts zum Besseren verändert. Das Königreich bleibt der unverzichtbare zweitgrößte Markt Europas, aber die Bewegung von Waren, Dienstleistungen und Personen über die neue EU-Außengrenze ist zum zeitraubenden und kostspieligen Hürdenlauf geworden. 

 

Nach einer Reihe von vorbereitenden Veranstaltungen im Herbst haben wir im März über die neuralgischen Problemzonen des Drittlandgeschäfts mit dem Vereinigten Königreich in einem virtuellen „Grundkurs für Hürdenläufer“ informiert (hier zum Nachschauen). In unserer Webinar-Reihe „Brexit – Hürdenlauf für Fortgeschrittene“ schließen wir daran an. Die Experten des AußenwirtschaftsCenters London und des Brexit Infopoint der WKÖ nehmen nach einigen Monaten Praxiserfahrung aus hunderten Einzelberatungen die neuen Barrieren noch einmal unter die Lupe, und widmen sich in einem verbreiterten und vertieften Format auch den Detailaspekten „in denen der Teufel steckt“. 

 

Im vierten Teil widmen wir uns am Donnerstag, 30.9.2021, der neuen britischen UKCA-Produktkennzeichnung, die ab 2023 für viele Produktgruppen verpflichtend ist, die in Großbritannien (England, Wales und Schottland) in Verkehr gebracht werden. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten besprechen wir, was das für Sie als Produzent bedeutet, und welche Schritte sie setzen müssen, um Ihre Produkte weiterhin rechtskonform in Großbritannien zu vertreiben. 

 

Anmeldung, Kosten & Programm


Ausführliche und immer aktuelle Informationen zu den neuen Regeln (und Hürden) für die Geschäfte dem Vereinigten Königreich finden Sie auch auf der Länderseite des AußenwirtschaftsCenter London unter Post-Brexit: Das müssen österreichische Unternehmen bei UK-Geschäften berücksichtigen sowie auf wko.at/brexit.

 

Auch dieser Termin könnte Sie interessieren:

 

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne für Sie da!
AußenwirtschaftsCenter London
Mag. (FH) Vera Maier | Stv. Wirtschaftsdelegierte
E london@wko.at | T +44 20 7584 4411

Das könnte Sie auch interessieren