th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
20.06.2022
Veranstalter
Hinterberger
Beginn
14:15
Ende
21:00
Veranstaltungstyp
Seminar/Tagung/Vortrag
Ansprechpartner
Veranstaltungsort
WKS Mitglieder
Julius-Raab-Platz 1
5020 Salzburg
Österreich
Anmeldung bis
20.06.2022

Ohne Frage ist ein Krieg das Schlimmste, was Menschen widerfahren kann.

Wenn wir von diesem schlimmsten Fall einmal absehen, dann hat das Leiden vieler Menschen seinen Grund in innerem Unfrieden und in der Unfähigkeit, "bei sich sein" zu können. Tatsächlich besteht das wahre Glück des Menschen darin, mit dem eigenen "Selbst" in Frieden zu sein und es gut mit sich selbst aushalten zu können. Innerer Unfrieden hat seine Ursache in den individuellen Entstehungsbedingungen des "Selbst"

und dem, was ihm im Laufe des Lebens zugestoßen ist. Unser Selbst entsteht in den ersten Lebensmonaten und -jahren und entwickelt sich im Rahmen eines lebenslangen Prozesses weiter. Professor Joachim Bauer erläutert, was wir aus Sicht der modernen Neurowissenschaften über das menschliche "Selbst", über seine Entstehung und seine Bedeutung als sozialer Ansprechpartner wissen. Wer im Kontakt mit sich ist, dem kann das menschliche Selbst auch als innerer Arzt dienen. Vertiefende Literatur siehe Joachim Bauer: "Wie wir werden wer wir sind" (Heyne TB); "Das empathische Gen" (Herder Verlag).

Das könnte Sie auch interessieren