th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
02.06.2020 - 03.06.2020
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
08:00
Ende
18:00
Veranstaltungstyp
Wirtschaftsmission
Anmeldung bis
31.03.2020

Wo? Dakar, Senegal

 

Das AussenwirtschaftsCenter Casablanca plant vom 2. - 4. Juni 2020 eine branchenübergreifende Wirtschaftsmission nach Dakar, Senegal.

 

Die Veranstaltung findet nach dem Austria Showcase Bau & Infrastruktur Westafrika statt, an dem Sie vom 27. bis 29. Mai 2020 im Rahmen des panafrikanischen Business-Development-Forums AFRICALLIA 2020 in Ouagadougou, Burkina Faso teilnehmen können.


Warum teilnehmen?

Dank fest verwurzelter demokratischer Institutionen und der etablierten Führungselite zählt Senegal zu den politisch stabilsten Ländern Afrikas. Mit 15 Millionen Einwohnern und einem BIP von USD 14,6 Milliarden ist Senegal wirtschaftlich das zweitstärkste Land im frankophonen Westafrika. Bis 2024 wird laut IWF sogar ein Wirtschaftswachstum von +8,2% erwartet, das höchste auf dem gesamten afrikanischen Kontinent.  

Insbesondere seit 2014 entwickelt sich Senegal zu einem attraktiven Markt.

Strukturelle Reformen und staatliche Entwicklungspläne stellen viele neue Geschäftsmöglichkeiten in Aussicht. Der Industrieminister Moustapha Diop besuchte im Jänner 2020 Österreich, um im Rahmen einer Fact Finding Mission potentielle Investoren zu gewinnen und den österreichischen Technologietransfer zu fördern.

Unter anderem sollen sogenannte „Agropole“ und Sonderwirtschaftszonen für die Agro- und Lebensmittelverarbeitungsindustrie geschaffen sowie die Infrastruktur im ganzen Land ausgebaut werden. Hohe private Investitionen, insbesondere in Öl, Energie, Verkehr, Landwirtschaft, Tourismus, Textilien und Informationstechnologie, werden weiterhin die wirtschaftliche Expansion vorantreiben. Nicht zuletzt durch die stark verbesserte Stromversorgung erhalten Handel und Industrie einen zusätzlichen Auftrieb.


Absatzchancen für österreichische Firmen ergeben sich in folgenden Bereichen:

  • Industrieanlagen und -ausrüstung, Lebensmittelverarbeitung, Verpackung, Kunststoffindustrie
  • Landwirtschaft und Agrarproduktion, Landwirtschaftsmaschinen, Viehzucht, landwirtschaftliche Produktion und Industrie
  • Umwelttechnik und Waste-Management, Müllverwertung, Recycling, Kompostierung
  • Verkehrsinfrastruktur: Autobahnen, Straßennetz, Brücken, Hafenausbau, Flughafenbau, Bahnverkehr
  • Städtische Infrastruktur: innovativer Städtebau, Siedlungspolitik und Sozialwohnungsbau, Urban Technologies
  • Bergbau, Energie- und Wasserwirtschaft: Kraftwerke, Abbau von Naturressourcen, Wasser- und Abwassermanagement, Maschinen und Ausstattung für Bergbau/Energie/Wasser/Strom, erneuerbare Energien
  • Sicherheit und Verteidigung
  • Chemische Produkte
  • Gesundheit, Spitäler, Kliniken und medizinische Ausstattung
  • Technisches Knowhow, Bildung & Fortbildung, Ausstattung für Berufsausbildung
  • Lebensmittel, Getränke, Konsumgüter
  • Kraftfahrzeuge
  • IT und Kommunikationstechnik

Was erwartet Sie?

Wir bieten Ihnen ein kompaktes 2-Tage-Programm mit individuellen Gesprächen bei Firmen bzw. Behörden. Mit der Wirtschaftsmission haben Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte, Technologien und Innovationen an höchster Stelle vorzustellen und wertvolle Informationen und Kontakte zu sammeln. Das Networking-Rahmenprogramm ermöglicht den Austausch mit Experten, Entscheidungsträgern und Vertretern offizieller Stellen.


Anmeldung & Kosten

  • Anmeldefrist: 10.04.2020
  • Anmeldeformular
  • Teilnahmebedingungen
  • Teilnahmegebühr für Kammermitglieder: EUR 750,00 zzgl. USt.
  • Teilnahmegebühr für Nicht-Kammermitglieder: EUR 1500,00 zzgl. USt.

Weiterführende Informationen

Aktuelle Informationen zum Veranstaltungsland finden Sie unter AUSSENWIRTSCHAFT Senegal oder auf Anfrage beim AussenwirtschaftsCenter Casablanca.


Haben Sie noch Fragen?

AussenwirtschaftsCenter Casablanca
Dr. Michael Berger, Wirtschaftsdelegierter für Marokko und Westafrika
T +212 522 22 32 82
E casablanca@wko.at

Das könnte Sie auch interessieren