th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
Datum
28.05.2019
Veranstalter
Wirtschaftsservice
Beginn
19:00
Ende
21:00
Veranstaltungstyp
Seminar/Tagung/Vortrag
Ansprechpartner
Veranstaltungsort
Wirtschaftskammer Wien - Ebene 0
Straße der Wiener Wirtschaft 1
1020 Wien
Anmeldung bis
28.05.2019
Unternehmen im Fokus: "Digitalisierung in Umsetzung - erfolgreiche Geschäftsmodelle"

Die Konzepte, Herausforderungen und Erfolge von drei digitalen Geschäftsmodellen stehen im Mittelpunkt dieser Diskussion.
Frau Karin Gerbrich von best4sale, Herr Wolfgang Muffat von der webfabrik, Herr Georg Frick von V_labs – Labor für Business Model Innovation und Herr Michael Dell, Digitalisierungsexperte, diskutieren unter der Leitung von Kasia Greco über ihre Erfahrungen aus der Praxis. Woran sind sie gescheitert, womit waren sie erfolgreich, welche Vorteile, aber auch Risiken bringt die Digitalisierung im Tagesgeschäft.


Darüber diskutieren:

Ing. Karin Gerbrich - Expertin für digitale Netzwerkarbeit
Homepage: https://best4sales.pro/home/

Kurzstatement zum Thema:
Bereitschaft zu und (Be)Nutzen von „Digitalisierung” ist für jeden von uns, gleich ob im privaten oder im geschäftlichen Bereich, enorm wichtig. 
Digitalisierung ist sowohl ein technisch, technologisches, als auch ein gesellschaftliches Thema. Digitalisierung wird mehr und mehr unsere Arbeitswelt und unsere Freizeit verändern, noch mehr als bisher.
Um Digitalisierung für unsere Zukunft positiv nutzen zu können, ist es wichtig,  dass wir uns auf verantwortungsvolle und ethisch, moralische Art und Weise dafür engagieren. Dafür brauchen wir unter anderem ein gemeinsames Verständnis, was dieses BuzzWord „Digitalisierung“ eigentlich bedeutet, was Digitalisierung ist. Es braucht weiters ein allgemeines „Digital Mindset“, welches sowohl die Chancen, als auch die Gefahren der Digitalisierung offen und fair mit- und gegeneinander abwägt...
... in meinem Arbeitsumfeld, in meinen Projekten und Beratungen nutze ich Möglichkeiten, welche mir Werkzeuge eröffnen die aus der „Digitalisierung“ entstanden sind, und trage dies auch zu meinen Kunden und Partnern...
 
Kurzbio:
Karin Gerbrich ist seit vielen Jahren eine erfolgreiche "Vollblut"-Ein Person Unternehmerin. Davor war sie lange Product-Managerin und Verkaufsleiterin in einem projektierenden und produzierenden Anlagenbau-Unternehmen. Ihr Tätigkeitsfeld: von Web-Entwicklung & Programmierung,  Marketing-Beratung & Betreuung bis hin zu Schulung & Training.


Mag. Michael Dell - Experte für Digitalisierung



Wolfgang Muffat Experte für digitale Wissensvermittlung
www.webinarfabrik.at/webinare

Kurzstatement zum Thema:
In 10 Jahren werden mehr 50% aller Informationsveranstaltungen im Netz stattfinden.
Webinare sind die Zukunft – und die Zukunft hat schon begonnen!
 
Kurzbio:
Wolfgang Muffat war 20 Jahre Key Account Manager und Vertriebsleiter in großen IT-Firmen
danach
10 Jahre Unternehmersberater, Trainer und Speaker zu den Themen Key Account Management und Vertriebsplanung und – controlling
Hat 2013 webinarfabrik® als Marke etabliert und seither in seinem Wiener Studio weit über 400 Webinare produziert.
Zu seinen Kunden zählen REWE, WKO, BFI, SVA, Umweltbundesamt, Apothekerkammer u.v.a.
 


Mag. Georg Frick, MA -  Experte für Innovation durch Digitalisierung
V_labs – Labor für Business Model Innovation, Managing Partner
Homepage: www.vlabs.at

Kurzstatement zum Thema:
Bei der Digitalisierung von neuen oder bestehenden Geschäftsmodellen gilt es insbesondere zwei Fragen zu klären. Erstens: Bringe ich die neuen Prozesse und Strukturen, die mit der Digitalisierung eines Geschäftsmodells einhergehen in mein bestehendes Kerngeschäft unter oder braucht es dafür eine völlig neue Struktur? Zweitens: Wie kann ich die Hypothesen, die dem digitalen Geschäftsmodell zu Grunde liegen, schnell und einfach validieren? Mit V_labs helfen wir etablierten Unternehmen genau diese Fragen zu beantworten und greifen dabei auf agile Methoden aus der Start-Up-Welt zurück, die sich bei der Gründung unserer eigenen digitalen Start-ups sehr bewährt haben.   

Kurzbio:
Georg Frick ist Co-Founder und Managing Partner bei V_labs, einem Business Model Innovation Lab mit Sitz in Wien und Dornbirn. V_labs fungiert als Company Builder für etablierte Unternehmen und hilft diesen neue innovative Geschäftsmodelle außerhalb des bestehenden Kerngeschäfts als Start-up zu etablieren. V_labs hat seit 2014 sieben Start-ups gegründet und kooperiert dabei mit renommierten Konzernen aus der Bau-, Immobilien-, Finanz- oder Energiebranche. Seit Februar 2019 betreibt V_labs mit der schlosserei.io auch einen Co-Working Space am Standort in Dornbirn. 


Diskussionsleitung: Dr. Kasia Greco

Bild 6

Das könnte Sie auch interessieren