th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
27.06.2022
Beginn
18:00
Ende
20:00
Veranstaltungstyp
Seminar/Tagung/Vortrag
Ansprechpartner
Renate Jernej
Veranstaltungsort
WIFI Kärnten
Parterre Großer Saal
Europaplatz 1
9021 Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
Anmeldung bis
24.06.2022

Um auch zukünftig als attraktiver Wirtschaftsstandort gut aufgestellt zu sein, ist eine sichere Energieversorgung für Kärnten Grundvoraussetzung. Daher wollen wir im Rahmen dieser Veranstaltung drei Perspektiven aufzeigen: Die Perspektive der Wirtschaft, die der Verwaltung und die dritte Perspektive ist jene der Netzbetreiber.

Daher haben wir drei Experten zu den Themen Standort, Sicherheit und Blackout eingeladen. 

KommR Michael Velmeden, Obmann der Sparte Industrie
"Bedeutung der Sicherheit für Unternehmen"

Sicherheit und Planbarkeit für Unternehmen sind Garantie für Arbeit, Einkommen und Wohlstand. Neben der Sicherung des sozialen Friedens, beschäftigt Betriebe sei längerer Zeit der Arbeitskräftemangel. Ein weiterer Aspekt, der gegenwärtig und zukünftig stärker in den Fokus der Firmen rücken wird, ist die Grundversorgung mit Energie und Wasser. Die Entwicklung dieser Versorgungssicherheit wird für einen erfolgreichen Wirtschafts- und Lebensstandort Kärnten entscheidend sein.

Reg.Rat Markus Hudobnik, Amt der Kärntner Landesregierung
"Wie bereitet sich das Land Kärnten auf einen möglichen Blackout vor?"

Privat vs. Staat. Eine aktuelle Studie des IFDD hat ergeben, dass knapp 50 % der Privathaushalte nicht für einen Blackout gerüstet sind. 38 % halten ein Blackout-Szenario für wahrscheinlich. Wie sieht es aktuell mit der kollektiven Absicherung aus? Welche Szenarien verfolgt das Land Kärnten?

DI Mag. (FH) Gerhard Christiner, Technischer Vorstand APG
"Sichere Stromversorgung zur Zeit der Transformation des Energiesystems"

Die sichere Transformation in ein nachhaltiges Energiesystem ist das Gebot der Stunde. Neben dem beschleunigten Netzausbau bedarf es der Nutzung aller möglichen Flexibilitätsoptionen sowie eine gesamtsystemische Planung!

Die Veranstaltung wird als hybride Veranstaltung angeboten. 

Alle weiteren Infos finden Sie hier.
Wer dabei sein will, checkt gleich ein. 

Das könnte Sie auch interessieren