th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
Datum
15.05.2018
Veranstalter
Fachgruppe Finanzdienstleister
Beginn
09:30
Ende
12:00
Veranstaltungstyp
Informationsveranstaltung
Ansprechpartner
Veranstaltungsort
Spartenhaus
Schwarzenbergplatz 14
1041 Wien
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Verpflichtungen zur Überprüfung der Identität der beratenen Person umfassen im Sinne einer „know-your-costumer“ Dokumentation auch die Prüfung betreffend einer möglichen politisch exponierte Person (PEP)-Zugehörigkeit. Dabei ergeben sich folgende Fragen:
  • wie eng ist der Begriff wirklich gefasst?
  • wie weit ist der Begriff betreffend der nahen „Angehörigen“ bzw der nahestehenden Personen zu verstehen?
  • wer ist wozu verpflichtet?
  • was kann die Bank bzw die Versicherung prüfen?
  • was kann man wie selbst recherchieren - wo ist die eigene Pflichterfüllung dann gegeben?

Auf diese beispielhaften Fragen und auf sonstige wichtige Informationen zu diesem Themenbereich gehen die beiden Vortragenden in Ihren Referaten ein.

Wir wollen Sie in Ihrer täglichen Arbeit mit dieser Informationsveranstaltung unterstützen und freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Programm und Anrechenbarkeit