th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
17.05.2022
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
14:00
Ende
17:00
Veranstaltungstyp
Forum
Veranstaltungsort
Wirtschaftskammer Österreich, Saal 4
Wiedner Hauptstraße 63
1040 Wien
Österreich
Anmeldung bis
16.05.2022

Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA lädt am 17.5.2022 in Kooperation mit der Botschaft der Hellenischen Botschaft in Wien und Advantage Family Office zum Immobilienforum Griechenland.

Der griechische Immobilienmarkt brach im Zuge der tiefen Finanzkrise von 2007 bis 2017 um 47,7 % ein. Erst 2018 erfolgte eine Trendumkehr. Vergleichsweise unbemerkt setzte eine stete Erholung ein. Die Immobilienpreise stiegen seither in Athen um 30 - 32 %, in Thessaloniki um 21 - 25 % und in den anderen Großstädten um 9 - 14 %.

Ausländische Immobilieninvestitionen nahmen in Griechenland 2018 um +172,1 % und 2019 um weitere +28,5 % zu. Lediglich das Pandemiejahr 2020 sah einen vorrübergehenden Rückschlag. Laut der griechischen Zentralbank betrugen sie in den ersten 9 Monaten 2021 797,2 Millionen Euro, verglichen mit 592,0 Millionen Euro in den ersten neun Monaten des Jahres 2020.

Ein PwC Bericht über globale Immobilientrends prognostiziert für Athen 2022 einige der stärksten Wachstumsaussichten in ganz Europa.

Eine spezielle Nachfrage entwickelt sich nach Ferienimmobilien und Zweitwohnsitzen. Allerdings trifft starkes Interesse infolge mangelnder Bautätigkeit während der 10-jährigen Wirtschaftskrise auf ein limitiertes Angebot. Der Markt steht potenziell vor einem jahrelangen Boom. Die Einstiegspreise sind im Vergleich zu anderen EU-Mittelmeerländern noch sehr niedrig.

Unterstützt wird die Rückkehr des griechischen Immobilienmarkts von einer robust wachsenden Wirtschaft, die 2021 ein Plus von 8,5 % verzeichnete. Für 2022 wird mit einem Zuwachs von rund 4 % gerechnet.

All dies und mehr erfahren Sie aus Expertenhand bei unserem Immobilienforum Griechenland. Nach den Vorträgen haben Sie auch die Möglichkeit, ad-hoc Einzelgespräche mit den Vortragenden zu führen.

Haben Sie noch Fragen?
AUSSENWIRTSCHAFT Südosteuropa, Osteuropa/Zentralasien
Kontaktpersonen: Dr. Gerd Dückelmann-Dublany | Elisabeth Weber
T: 05 90 900-4322, 4407
E: aussenwirtschaft.osteuropa@wko.at

 

Das könnte Sie auch interessieren