th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
Datum
30.09.2018 - 07.10.2018
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
10:00
Ende
18:00
Veranstaltungstyp
Wirtschaftsmission

Wo?  Chabarowsk, Wladiwostok und Petropawlowsk-Kamtschatskij | Russische Föderation

Wann?  30. September - 7. Oktober 2018


Was?  Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA veranstaltet eine Wirtschaftsmission in den russischen Fernen Osten nach Chabarowsk, Wladiwostok und Petropawlowsk-Kamtschatskij. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein! Als russischen Fernen Osten bezeichnet man die Pazifikregion Russlands mit einer Fläche von 6,2 Mio. km² (36 % der Gesamtfläche Russlands) mit einer Bevölkerung von nur 6,2 Mio. (4 % der Gesamtbevölkerung Russlands). 

Das Regierungsprogramm zur Entwicklung des Fernen Ostens sieht bis 2025 große Ausgaben und Investitionen vor. Ziele sind die Umgestaltung des Fernen Ostens in eine dynamische, wettbewerbsfähige Region mit einer vielseitigen Wirtschaft und die Verbesserung der sozialen und demographischen Situation. Das wichtigste Thema der Region ist der Ausbau der Infrastruktur.

 

Wieso nach Chabarowsk? Der Verwaltungssitz des Föderationskreises Ferner Osten ist mit einer Einwohnerzahl von über 600.000 das größte wirtschaftliche Ballungszentrum. Gute Perspektiven gibt es in den Sektoren Maschinenbau, Forstwirtschaft und Holzverarbeitung, Landwirtschaft, Bergbau, Petrochemie, Modernisierung der Energieversorgung, Brückenbau und Ausbau der Wasserwege.     

Wieso nach Wladiwostok?  Zweitgrößte Stadt im südlichsten Teil des Föderationskreises Ferner Osten, wichtiger Hafen und Transportknoten, aufgrund der strategisch günstigen Lage gibt es gute Perspektiven in den Sektoren Petrochemie, Landwirtschaft und Fischereiwirtschaft, Modernisierung der Energieversorgung, Transport und Logistik, Tourismusinfrastruktur, Schiffbau, Automotive und Flugzeugkomponenten.

Wieso nach Petropawlowsk? Als exotischste Region Russlands mit landschaftlicher Schönheit, reich an Bodenschätzen, bietet die Halbinsel Kamtschatka gute Chancen in den Sektoren Infrastruktur für Winter und Sommertourismus, Bergbau (Kohle, Edelmetalle), Erdgas, Modernisierung der Energieversorgung, Landwirtschaft und Fischereiwirtschaft, Logistik.  

 

Anmeldung, Kosten & Programm

  • Gesamtprogramm
  • Kosten:
    • Kostenbeitrag für WKÖ-Mitgliedsfirmen: EUR 900 (zzgl. USt) pro Firma
    • Kostenbeitrag für Nicht-Mitgliedsfirmen: EUR 1.800 (zzgl. USt) pro Firma
  • Anmeldeschluss: 02.07.2018
  • Bitte beachten Sie, dass die Flug- und Aufenthaltskosten nicht im Kostenbeitrag inkludiert sind.
  • Teilnahmebedingungen

 

Warum teilnehmen?

  • Erhalten Sie einen Marktüberblick und lernen Sie die konkreten Geschäftschancen kennen, die unser AußenwirtschaftsCenter Moskau bzw. das AußenwirtschaftsBüro in Ekaterinburg für Sie organisieren.
  • Gelegenheit, mit mehreren Firmen an einem Tag und "unter einem Dach" Gespräche zu führen
  • Möglichkeit zur Knüpfung persönlicher Kontakte ohne großen Zeitaufwand
  • Firmeneinschaltung inkl. Geschäftswunsch auf www.advantageaustria.org/ru für ein Jahr

 

Haben Sie noch Fragen?

AußenwirtschaftsCenter Moskau

Ansprechperson: Mag. Rudolf Lukavsky

T +7 495 121 0566

Moskau@wko.at

Das könnte Sie auch interessieren